Neues Jahr, neue Chance: Endlich Rauchfrei! Einer der beliebtesten Vorsätze für das neue Jahr ist, die letzte Zigarette an Silvester zu rauchen. Ich habe mich auf die Suche nach Produkten gemacht, die beim Projekt „Rauchfrei“ helfen sollen.

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Das Rauchentwöhnungssortiment ist riesig. Die angebotenen Produkte sollen helfen, vom Glimmstängel wegzukommen. Und das ein für alle mal. Für den physischen und psychischen Entzug braucht es die richtige Mischung aus Substituten und Motivation. Hier sind die Helfer, mit denen man  den guten Vorsatz in die Tat umsetzen kann.

Der Klassiker: Das Nikotinpflaster

Nikotinpflaster sind beliebte Hilfsmittel auf dem Weg zum Nichtraucher. Sie werden auf die Haut geklebt und geben dort über einen längeren Zeitraum Nikotinersatzstoffe an den Körper ab. Auf diese Weise sollen Entzugserscheinungen beim Rauchen minimiert und der Raucher langsam aber sicher an ein Leben ohne Glimmstängel gewöhnt werden. Bei europa-apotheek.com finden Sie eine große Auswahl an Nikotinpflastern und Kombitherapien.

Rauchfrei mit Büchern

Endlich Nichtraucher bei buecher.de

Endlich Nichtraucher bei buecher.de

Endlich Nichtraucher“ so heißt der Bestseller von Allen Carr, von dem sogar die meisten Nichtraucher schon einmal gehört haben dürften. Einige meiner Familienangehörigen haben direkt nach dem Lesen des Buches ihre letzte Zigarette geraucht und seitdem nie wieder regelmäßig geraucht.

Das Buch soll wohl nicht mit erhobenem Zeigefinger vor dem Rauchen warnen sondern eher sachlich die Gefahren des Rauchens bildlich darstellen und zeigt Methoden auf, um konsequent vom Glimmstengel loszukommen.

Die Ersatzbefriedigung: Das Kaugummi

Viele Ex-Raucher erzählen, dass sie eine Ersatzbefriedigung für die Tätigkeit des Rauchens brauchen – und gar nicht so sehr den Nikotinersatz. Es geht vielen einfach um das Ritual. In meinem Bekanntenkreis sind deswegen viele Freunde in der Anfangszeit auf Kaugummis umgestiegen. Mit der Zeit reduziert sich der Kaugummiverbrauch dann wieder – kann aber am Anfang eine Hilfe sein. Diejenigen, die sich direkt mal einen großzügigen Vorrat anlegen möchten, werden beispielsweise bei World of Sweets fündig. Mit den Nikotinkaugummis von Nicotinell schlägt man direkt mehrere Fliegen mit einer Klappe: Ablenkung, Nikotinersatzstoffe und weiße Zähne!

Den Erfolg messen: Apps für Ex-Raucher

Ein Tipp, den man immer wieder hört: Man sollte sich bewusst machen, was man mit dem Aufhören einsparen kann. Praktische Apps für Android und Apples iOS können dabei helfen und versuchen einen mit täglich wechselnden Motivationsbotschaften Durchhaltevermögen zu verschaffen.