12. Januar 2016

90% der Verbraucher vertrauen auf Bewertungen

Veröffentlicht von

Ob und wie erfolgreich ein Online-Shop ist, hängt von vielen Faktoren ab. Einer ist dabei nicht zu unterschätzen: Die Meinung des Kunden. Eine aktuelle Verbraucherumfrage von Trusted Shops hat untersucht, wie groß der Einfluss von Bewertungen auf das Online-Shopping ist.

Das Vorhandensein von Shop-Bewertungen, also das Kundenurteil über die Leistung eines Online-Shops, ist für 90 Prozent der befragten Verbraucher ein wichtiges Argument bei der Auswahl eines Online-Shops. Auch Produktbewertungen sind für Shopbetreiber unerlässlich, denn fast Dreiviertel der Verbraucher orientieren sich beim Einkauf im Web an den Urteilen anderer Kunden.

Bedeutung Bewertungen Kaufentscheidung

Während bei den Shopbewertungen die Relevanz über alle Altersgruppen nahezu gleichmäßig verteilt ist, zeigen sich bei den Produktbewertungen schon auffallende Unterschiede.

Offensichtlich vertrauen vor allem jüngere Menschen zwischen 18 und 25 Jahren, die sogenannten Digital Natives, dem Urteil anderer Nutzer in besonderem Maße (86 Prozent). In der Altersklasse über 45 sind es hingegen nur 72 Prozent.

Bedeutung Produktbewertungen

Einer der Gründe liegt unter anderem darin, dass die älteren Teilnehmer an der Umfrage sich lieber eine eigene Meinung bilden und weniger in den dezentralen Meinungsbildungsprozessen des Internets verankert sind.

Je höher der Preis, je relevanter sind Bewertungen

Nicht nur bei der Wahl des Online-Shops oder der zu kaufenden Produkte zählen die meisten Internetkäufer auf die Meinung anderer. Je höher das Preissegment ist, desto relevanter sind Bewertungen bei der Kaufentscheidung. Sind Bewertungen bei Kosten von unter 50 Euro nur für 17 Prozent der Befragten sehr wichtig, stuft jeder Dritte (64 Prozent) Bewertungen im Preissegment ab 250 Euro als sehr wichtig ein.

Abgabe einer Bewertung: Nachhaken des Shopbetreibers lohnt sich

Die Umfrage zeigt: Fast jeder Vierte (23 Prozent) gibt seine Bewertung nach Erhalt der Ware ab. Die große Mehrheit (73 Prozent) jedoch wartet auf die Aufforderung durch den Händler.

Auch hier zeigt sich, dass die digital Natives Bewertungen als festen Bestandteil der Internet-Sozialisation verinnerlicht haben. Die proaktive Abgabe einer Bewertung ist bei 32 Prozent der Befragten fester Bestandteil der Customer Journey im Online-Handel. Bei der Zielgruppe der über 45-jährigen sind es hingegen nur 23 Prozent.

Aber Achtung: Haben Sie keine Einwilligung vom Kunden eingeholt, dürfen Bewertungsaufforderungen nicht einfach so verschickt werden.

Bewertungsverhalten

Wer nicht auf Kundenbewertungen zählt, zweifelt oft an der Echtheit

Wer nicht auf Kundenbewertungen vertraut, der zweifelt häufig an der Echtheit der Bewertungen – das trifft für rund drei Viertel (73 Prozent) voll oder teilweise zu. Daher ist es für Shopbetreiber enorm wichtig, dass die Echtheit und Authentizität der Bewertungen hohe Priorität haben. Trusted Shops bspw. stellt die Unabhängigkeit und Echtheit der Bewertungen in einem mehrstufigen Verfahren sicher.

Fazit

Die Umfrage unter 7.000 Verbrauchern zeigt, dass Bewertungen mittlerweile ein fester Bestandteil der Customer Journey sind. Sie sind neben Gütesiegeln, Garantien und einer professionellen User Experience im Shop die zentralen Vertrauenselemente im E-Commerce. Bewertungen sind somit ein großer Hebel, um an der Konversionsschraube zu drehen, denn durch die Integration der Bewertungssterne in Google spielen sie bereits beim Einstieg in die Customer Journey eine zentrale Rolle für den Verbraucher.

Falls Sie zu den wenigen Shops zählen, die noch nicht auf Kunden– oder Produktbewertungen setzen, fangen Sie an zu sammeln!

Diesen Post teilen:

Kommentar schreiben