Mittlerweile kann man so gut wie alles online kaufen. Selbstverständlich bilden da Lebensmittel mittlerweile keine Ausnahme mehr. Ich habe mir für euch den Onlineshop von allyouneedfresh.de näher angeschaut und auch direkt einmal ausprobiert.

Allyouneedfresh: Der erste Eindruck

Direkt auf der Startseite vom Lebensmittel-Online-Shop allyouneedfresh.de werde ich zunächst nach meiner Postleitzahl gefragt und anschließend von Aktionen und Sonder-Sortimenten im Shop begrüßt. Das ist nicht sonderlich überraschend – das machen nahezu alle mir bekannten Online-Shops so. Besonders auffällig ist aber: Direkt an mehreren Stellen wird mir sehr prominent der nächste freie Liefertermin genannt. Ich habe übrigens auch die etwas ländlichere Gegend meiner Eltern als Postleitzahl ausprobiert – auch hier kann bereits am nächsten Tag geliefert werden – DHL macht’s möglich.

Die Angebotsübersicht und das Sortiment

Die Liste der Angebote bei allyouneedfresh ist sehr lang und vielfältig. Und tatsächlich zwei Artikel meiner Einkaufsliste finde ich dort im Angebot – die nehme ich natürlich direkt in den Warenkorb auf und freue mich über die Ersparnis.

Generell ist das Sortiment sehr umfangreich und umfasst längst nicht nur frische Lebensmittel sondern auch Convenience Food oder Non-Food-Artikel wie beispielsweise Putzutensilien. Meine Einkaufsliste umfasst diesmal 23 Positionen – immerhin 13 habe ich genau so bei allyouneedfresh.de gefunden, wie ich sie sonst bei REWE kaufe. Zusätzlich noch 3 Artikel, die ich nicht auf der Liste hatte, die ich aber troztdem haben wollte – unter anderem Passionsfrüchte.

Bestellung und Lieferung bei allyouneedfresh

Meinen Warenkorb fülle ich fast ausschließlich über die Suchfunktion. Diese ist praktischerweise mit einer Auto-Vervollständigung ausgestattet und ich habe dort bereits die Möglichkeit einzelne Produkte direkt in den Warenkorb zu legen.

Der Bestellvorgang ist genauso aufgebaut, wie man es bei einem Online-Shop erwartet: Vom tabellarischen Warenkorb geht es zu einem Login bzw. einer Registrierung. Die Anmeldung als Neukunde geht erfreulich schnell und unkompliziert und schon geht es weiter mit den Adresseingaben und der Auswahl der Zahlungsart.

Anschließend wird mir sehr prominent der nächste mögliche Liefertermin angezeigt. Bestellungen vor 12 Uhr werden überwiegend noch am selben Tag verschickt, Bestellungen nach 12 Uhr sowie am Freitag, Sonnabend oder Sonntag frühestens am nächsten Werktag. Wenn mir jedoch der nächstmögliche Liefertermin nicht passt, kann ich problemlos ein anderes Zeitfenster wählen. Das ist übrigens wesentlich präziser als die Zeitfenster, die man hinlänglich von Telekom-Technikern kennt. Geliefert wird mit DHL Kurier und ab 40 Euro wird die Bestellung dann auch kostenlos geliefert. Bei mir sind die üblichen 4,90 Euro Versandkosten angefallen. Als Zeitfenster habe ich mir 12 bis 14 Uhr ausgewählt.

Zu meiner großen Überraschung folgte die Lieferung dann nicht in Papiertüten, sondern in Plastiktüten. Überrascht war ich, weil ich bei mir im Supermarkt um die Ecke schon seit Monaten nur noch recyclebare oder Papiertüten bekomme. Das Wichtigste aber: Alle Lebensmittel sind heil angekommen und die Lieferung mit dem DHL Kurier hat sehr gut funktioniert.

Bewertungen: Das sagen die Kunden

Mein Fazit: Sehr bequem und zuverlässig

Das Einkaufen im Online-Shop war sehr einfach und ging viel schneller als ich erwartet habe. Wie wahrscheinlich die meisten habe ich im Supermarkt mittlerweile eine gewisse Routine entwickelt mit der ich fast blind durch die Gänge laufen kann und in kurzer Zeit alles zusammengesucht habe. Ich würde aber sagen, dass der Aufenthalt im Online-Supermarkt auch nicht länger gedauert hat als im Geschäft um die Ecke. Außerdem musste ich bei dem Ekelwetter nicht vor die Tür. Sicherlich wäre ich in einem normalen Supermarkt preislich günstiger weggekommen als im Online-Shop – dort kenne ich die Eigenmarken und greife hier und da auf sie zurück. Eigenmarken habe ich zumindest bei allyouneedfresh nicht finden können.