Mehr als 100 Liter Bier trinkt der Durchschnittsdeutsche im Jahr. Der Trend geht hin zu traditionellen Brauereien, vor allem aus Bayern. Hier kommt die Top 5 der Traditions-Biere, die es in Kölner Büdchen direkt neben das Kölsch und zum Hype bei Instagram geschafft haben.

Als Exil-Bayerin war ich bei meiner Ankunft 2005 in Köln doch sehr erstaunt, dass in Köln hippe Studenten gar kein Kölsch tranken, sondern beim Büdchen um die Ecke zum Augustiner griffen. Ein paar Jahre später kam das Tegernseer, gefolgt von weiteren Bieren aus dem Süden.

Von der Randerscheinung zum Social-Media-Hype

Nach über zehn Jahren Marktforschung, besser gesagt Büdchenforschung, kann ich nun behaupten, der Biertrend heißt eindeutig „Liebe zur Tradition“.
Vorbei sind die Zeiten der Mischbiere mit unaussprechlichen und exotischen Geschmacksrichtungen. Es geht unaufhaltsam zurück zum echten Bier mit echtem Geschmack. Dabei spielt auch das Etikett keine Rolle. Diese Biere mit Tradition brauchen keine abgefahrenen neuen Designs. Die Devise lautet: je uriger, desto hipper. Denn wo Tradition draufsteht, ist echt echter Geschmack drin! Und das zeigt sich auch auf Social-Media-Kanälen. Vor allem bei Instagram sind „Bierselfies“ mit folgenden Bieren beliebt.

Meine Top 5 der Biere mit Tradition

Augustiner: aus der ältesten Brauerei Münchens

1328 wurde die älteste Brauerei in München gegründet und ist zu Recht zu einem Stück Münchner Kultur geworden. Besonders das Lagerbier „Augustiner Hell“ ist bereits seit über zehn Jahren über die bayrischen Grenzen hinweg bekannt und wegen seinem milden Geschmack beliebt. Alleine unter #augustiner gibt es bei Instagram knapp 70.000 Beiträge! Dazu kommen noch #augustinerbier, #augustinerhell und viele weitere.

Tegernseer: einmal um die Welt

Das Tegernseer ist mittlerweile in ganz Deutschland unterwegs und genauso bekannt und beliebt wie das Augustiner geworden. Eine richtige Fangemeinde der Brauerei hat sich entwickelt und diese wollen auch auf Reisen nicht auf ihr geliebtes Tegernseer Hofbräu verzichten. Bei instagram gibt es unter #tegernseer knapp 8000 Bilder, die das Tegernseer überall auf der Welt zeigen.

Gösser Radler: naturtrüb mit echter Zitrone

Dieses Radler habe ich als Erstes an einem Büdchen im belgischen Viertel in Köln entdeckt. Aber auch an anderen Hotspots findet man das naturtrübe Radler der österreichischen Traditionsbrauerei. Hier wird nicht mit süßer Limo gemischt. Nein, der echte Zitronensaft verleiht dem Gösser Natur-Radler seine leichte Trübung. Über 18.000 Instagram-Posts mit #gösser habe ich gefunden. Die meisten tatsächlich mit dem Radler.

 

Passauer Hell: malzig-süß

Aus Passau kommt dieses Traditionsbier, das vielleicht noch nicht jedem so geläufig ist wie die Anführer meiner kleinen Liste. Dennoch ist es nicht weniger erwähnenswert. Zwei Biere der Löwenbrauerei Passau habe ich an vereinzelten Büdchen in Köln entdeckt. Zum einen das milde Passauer Hell mit malziger Süße und zum anderen das erfrischende Radler. 33 Instagram-Beiträge unter #passauerhell erscheinen erstmal nicht viel, allerdings gibt es über #passauer und #passauerbier ebenfalls viele „Ich und mein Bier“-Bilder mit dem blau-weißen Etikett.

Berchtesgadener Hofbräu: Insider-Tipp

Von Fürst Ferdinand von Bayern 1645 zum Hofbrauhaus von Berchtesgaden ausgebaut, besteht das Traditions-Bier bis heute. Das Hofbräu aus dem wunderschönen Berchtesgadener Land habe ich zwar noch nicht in Köln entdeckt, aber die Bierkenner aus meiner bayrischen Heimat sind sich einig: Das Berchtesgadener Hofbräu hat das Zeug zum nächsten Exportschlager. Auch bei Instagram finden sich die ersten Posts. 26 Beiträge unter #berchtesgadenerbier, aber viele verstecken sich zwischen den 840 Posts unter #berchtesgadener. Also unbedingt probieren!

Trends müssen nicht neu erfunden werden

Trends müssen also nicht immer neu sein. Instagram ist voll mit „Bierselfies“ dieser fünf Traditionsbrauereien. Soviel Hype und Social Media Präsenz haben die Brauereien wohl gar nicht erwartet. Laut einem aktuellen Bericht im Münchner Merkur wird das Bier der Brauereien Augustiner und Tegernseer grade sogar knapp! Also haltet die Augen in eurer Stadt offen nach den neuentdeckten Traditionen und probiert mal was neues altes!

Die Bierexperten online