Strahlend schöne und jugendliche Haut ist das Markenzeichen und das Schönheitsideal der japanischen Frauen. Doch welche Beauty Geheimnisse stecken hinter diesem Phänomen? Ich habe mich mal umgeschaut und die effektivsten Pflegeprodukte für euch selbst hergestellt.


Jede Kultur hat ihre Beauty Geheimnisse und meistens sind es nicht die teuren Tiegelchen und Töpfchen, die den größten Effekt hervorbringen. Oftmals sind es ganz einfache Hausmittel mit großer Wirkung. Ich habe mich schon lange gefragt, wie es Japanerinnen eigentlich hinkriegen, immer so eine tolle und zarte Haut zu haben. Klar, viel frisches Gemüse und Fisch mögen die einen Gründe sein, aber da gibt es noch etwas anderes. Denn der in Japan so verbreitete Reis und der grüne Tee haben nicht nur eine verschönernde und verjüngende Wirkung von innen, sondern auch von außen!

Natürliches Wundermittel: Grüner Tee

grüner tee blätter auf bastGrüner Tee hilft gegen Entzündungen und ist voll mit Antioxidantien, die deine Haut erstrahlen lassen und sie verjüngern. Grüner Tee fördert den Abbau von Giftstoffen, hilft bei Rötungen, verkleinert Poren, kann Narben verringern und steigert die Elastizität der Haut. Er verringert ebenso Augenringe und Schwellungen, indem er die Blutzirkulation anregt. Zusätzlich soll grüner Tee auch durch Sonneneinstrahlung und Umweltverschmutzung zerstörte Zellen reaktivieren, was nachhaltig zu einer verjüngten und frischeren Haut führt.

Das unterschätze Korn: Reis

rundkornreis in schaleReis ist nicht nur als Mahlzeit ein Wundermittel für die Figur. Äußerlich angewendet können die Inhaltsstoffe des kleinen Körnchens Akne verringern, Poren verkleinern und deinem Haar sogar einen tollen gesunde Glow verpassen. Reis oder Reismehl wird in Japan und mittlerweile auch in Europa in vielen Schönheitsprodukten wie Seren oder Cleansing Ölen verarbeitet, da Reis eine entzündungshemmende und reinigende Wirkung hat. Und das kommt nicht von ungefähr, sogar schon Geishas kannten die verschönernde Wirkung des kleinen Körnchens. So haben sie das vom gekochten Reis übrig gebliebene Reiswasser als Badezusatz für eine zarte und geschmeidige Haut genutzt.

Face Sheet Maske: Der Geisha-Effekt zum Selbermachen

Face Sheet Maske aus Tee und Reispapier

Du brauchst für die Face Sheet Maske

Die Zubereitung der selbstgemachten Gesichtsmaske

Du legst die Teebeutel ganz einfach in eine Schale mit lauwarmen Wasser und lässt den grünen Tee für ca. 10 – 15 Minuten ziehen. In der Zwischenzeit brichst du das Reispapier in etwas kleinere Teile, so dass du deine Stirn-, Wangen- und Kinnpartie sowie die Nase damit bedecken kannst. Ist der Tee fertig, legst du ein Stück vom Reispapier in das Teewasser und lässt es kurz weich werden. Im Anschluss einfach auf die jeweilige Hautpartie legen und das ganz wiederholen, bis dein komplettes Gesicht mit der Reis-Grüntee Maske bedeckt ist. Augen, Mund und Nasenlöcher natürlich aussparen.

Die Maske lässt du einfach 15 Minuten einwirken und verteilst dann im Anschluss mit einem weichen Tuch oder einem Wattepad die restliche Feuchtigkeit auf deinem Gesicht oder Dekolleté. Dieses Beauty Ritual ist am wirkungsvollsten, wenn du es abends vor dem Schlafengehen machst, denn dann können die guten Wirkstoffe des grünen Tees und des Reis über Nacht ihre volle Wirkung entfalten.

Exfoliating Green Tea Peeling

Honig hat eine antiseptische und beruhigende Wirkung. Für eine vegane Variante lässt du den Honig einfach weg und ersetzt diesen und das Olivenöl mit Kokosöl, damit die Konsistenz beibehalten wird. Beim Zucker ist es dir überlassen, ob du braunen oder weissen Zucker nimmst. Brauner Zucker beinhaltet im Vergleich zum weissen mehr Mineralien und positive Wirkstoffe, da er einen schonenderen Verarbeitungsprozess durchläuft.

Green Tea Peeling selber machen

Die Zutaten für das Green Tea Peeling

  • eine große Tasse Zucker
  • 2 EL losen Grünen Tee
  • 2 TL Honig
  • 4 EL Olivenöl
  • eine Schale warmes Wasser

Die Zubereitung des selbstgemachten Green Tea Peelings

Du lässt den Tee in einem Tee-Ei oder einem Beutel einfach in warmen (nicht heißem!) Wasser für einige Minuten ziehen. Währenddessen kannst du den Zucker, den Honig und das Öl schon in einer Schale vermengen. Ist der Tee fertig, mengst du die Teeblätter aus dem Beutel oder Ei hinzu. Achte darauf, dass die Konsistenz des Peelings noch bröcklig bleibt. Wird es zu flüssig, kannst du einfach noch etwas Zucker hinzugeben. Das ganze kannst du ungefähr eine Woche in ein vorher ausgereinigtes Gefäß im Kühlschrank aufbewahren. Übrigens auch ein tolles Geschenk zum Muttertag oder zu Ostern!

Peeling solltest du nicht täglich verwenden, da es abgestorbene Hautschüppchen zwar entfernt, die Haut im Anschluss aber angreifbarer ist. Deswegen ist es wichtig, nach einem Peeling immer auf eine gute Hautpflege und Hauthygiene zu achten.

Rice Cleansing Toner

Das einfachste Beauty DIY ist zugleich auch das effektivste! Das Gesichtswasser aus Reis hilft bei irritierter Haut und Entzündungen. Regelmässig angewendet kann der Toner sogar eine positive Wirkung auf erweiterte Poren haben!

brauner und weißer Reis in Schalen mit Stäbchen

Die Zutaten für den Rice Cleansing Toner

Die Zubereitung des selbstgemachten Toners

Damit die oberflächliche Stärke abgetragen wird, wäscht du den Reis zuerst mit warmen Wasser. Im Anschluss gibst du den gewaschenen Reis in ein Glas und übergießt ihn mit (möglichst gefiltertem) kalten Wasser. Hast du keinen Wasserfilter zuhause, dann kannst du auch einfach stilles Wasser aus der Flasche nehmen. Leitungswasser ist nicht unbedingt zu empfehlen. Nachdem der Reis 15 bis 20 Minuten im kalten Wasser gestanden hat, kannst du das Wasser in ein Fläschchen abfüllen und dieses bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Den Toner dann jeden Morgen und Abend nach der Reinigung anwenden und die Ergebnisse werden nicht auf sich warten lassen!

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Nachmachen meiner Beauty-Rezepte!

Reis, grünen Tee und mehr findest du in diesen Trusted Shops