Nicht zuletzt wegen Fragen wie „Stimmt es oder stimmt es nicht?“ und  „Wie vertrauenswürdig sind die verwendeten Quellen“?  ist das am 16. Februar in Deutschland erschienene Buch „Fire and Fury: Inside the Trump White House“ von Michael Wolff in aller Munde.

Fire and Fury: Inside the Trump White House

Fire and Fury: Inside the Trump White House – thalia.de

Noch vor dem offiziellen Start der lit.cologne am 6. März, gibt es am 28. Februar in Köln-Mülheim eine Lesung mit Michael Wolff. Und so beliebt wie das Buch an sich, war auch die Lesung nach kurzer Zeit ausverkauft. Der Bestseller war bereits vor seiner offiziellen Erscheinung bei vielen interessierten Lesern auf der Wunsch- und Merkliste gelandet und stieg damit direkt in die Top 10 ein.

Wer ist Michael Wolff?

Michael Wolff ist ein amerikanischer Journalist, Essayist und Autor. Er wurde 1953 in New Jersey geboren, lebt heute in New York und hat vier Kinder. Als Journalist ist er unter anderem für «Vanity Fair», «The Hollywood Reporter», «The Guardian», «USA Today» und die britische Ausgabe der «GQ» tätig. Fire and Fury ist nicht sein erstes Werk. Bereits sechs Bücher hat Wolff veröffentlicht und dabei zahlreiche Preise abgeräumt. Mit „Fire and Fury: Inside the Trump White House“ hat er sein bisher erfolgreichstes Werk veröffentlicht.

Die Verbindung zum Weißen Haus

Für sein neuestes Buch hat Wolff laut eigenen Angaben mehr als 200 Interviews geführt. Die Gesprächspartner waren eine Mischung aus Personal aus dem Weißen Haus und Trump-Insidern, also Vertrauenspersonen des Präsidenten. Angeblich gibt es schriftliche Statements und Berichte, aber auch Tonmitschnitte. Kritiker warfen dem Journalisten vor, Fakten und Aussagen gedehnt zu haben, sodass sie im Buch aufregender wirken und besser als „Gossip“ konsumiert werden können. Wie gut sich Wolff im Weißen Haus wirklich auskannte, weiß man bisher nicht. Hier wird es aber in den nächsten Monaten sicher noch die eine oder andere Meldung geben.

Donald Trump hatte jedenfalls bis zur letzten Minute versucht, das Erscheinen des Buchs zu verhindern. Die Folge war lediglich, dass der Verlag den Verkaufsstart noch weiter vorgezogen hatte. Ob Trump damit bezweckte, das Öffentlich werden von Fakten oder von „Fake-News“ zu verhindern — davon kann sich nun jeder Leser selbst in diesem Buch ein Bild machen.

Fire and Fury online bestellen

Bei Thalia.de habe ich das Buch von Michael Wolff in vier Varianten gefunden: Als gebundene Ausgabe, als eBook, als Taschenbuch und als Hörbuch.

Michael Wolff bei der lit.cologne

Auf der lit.cologne wird die Lesung von Feuer und Zorn, im Original Fire and Fury, von Alf Mentzer moderiert. Der ehemalige Literaturredakteur der Radiowelle hr2-kultur ist seit 2013 Ressortleiter des hr2-Tagesprogramms. Zu seinen Veröffentlichungen zählen u.a. „Die Blindheit der Texte. Studien zur literarischen Raumerfahrung“ (2001) und zusammen mit Hans Sarkowicz „Schriftsteller im Nationalsozialismus“ (2011).
Alles in allem verspricht das Event wohl eine sehr interessante Veranstaltung zu werden, bei der sicher viel diskutiert wird. Wer es also noch geschafft hat, ein Ticket zu ergattern, kann sich freuen!