Hallo liebe Männer! Wer sich dieses Jahr für den Weihnachtsklassiker Duft als Geschenk für die Liebste entscheidet, sollte auf jeden Fall den richtigen Riecher beweisen. Wer meine Tipps befolgt, kann den richtigen Damenduft finden und damit an Weihnachten bei Frau, Freundin, Schwester oder Mutter richtig punkten.

Düfte erlauben es, den Lieblings-Designer oder die Lieblings-Blume immer bei sich zu tragen. Ein perfektes Geschenk für Frauen also! Aber Geschmäcker sind verschieden und gerade bei Düften kann man ganz schnell daneben liegen.
Mit folgenden Tipps für ungeschickte Anfänger und mutige Fortgeschrittene und dem wichtigsten Duft-Knowhow findest du dieses Jahr garantiert das perfekte Duft-Präsent.

Aber erst musst du dich selbst kurz einschätzen: Bist du eher der schnelle Schenker, der auf Nummer sicher geht, oder nimmst du dir Zeit um die Beschenkte gelungen zu überraschen?

Welcher Schenker-Typ bist du?

Der Badezimmer-Spion: Auf der sicheren Seite

Die wohl einfachste aber auch einfallsärmste Variante ist es, im Badezimmer nach dem Duft der zu Beschenkenden zu schauen. Vermutlich werden Sie mehr als einen Duft finden.
Mein Tipp: Entscheide dich für den, der ganz vorne im Regal steht, am wenigsten eingestaubt ist, aber auch am wenigsten Inhalt besitzt. Frauen bewahren sich bei besonders geliebten Düften immer einen winzigen Rest in der Flasche auf. Kaufe genau diesen Duft nach. Sicher ist sicher!

Der clevere Kombinierer: Duft ist Typsache

Bei dieser Methode solltest du zum einen die Beschenkte gut kennen und einschätzen können, aber auch grundlegende Kenntnisse zum Thema Duftwissen besitzen. Keine Sorge, die Basics erkläre ich auch in diesem Artikel.
Erstmal zur Kategorisierung der Dame. Der Charakter und die Vorlieben eines Menschen spiegelt sich in den meisten Fällen auch in seinem Duft wider. Das Thema ist komplex, daher will ich hier nur die vier beliebtesten Duftfamilien nennen. Man kann so ziemlich jeden Duft in eine dieser Schubladen stecken.
Ganz nach dem Motto, „zeig mir wie du dich kleidest und wie du lebst, ich zeig dir wie du riechst“, habe ich hier die vier beliebtesten Duftfamilien und den dazu passeden Frauentyp gelistet.

Die Frau, ihr Lifestyle und ihr Duft

Blumige Düfte für romantische und verspielte Frauen

Die blumige Duftfamilie umfasst, wie der Name schon sagt, Duft-Essenzen zum Beispiel aus Rosen, Flieder oder Jasmin und ist besonders bei femininen und romantischen Frauen beliebt.
Der Modestil dieser Frauen ist ebenso verspielt: Kleider, Röcke, Spitze, sie trägt gerne helle und Pastell-Farben wie weiß und rosa.
Der Einrichtungsstil dieser Frau ist nostalgisch, barock angehaucht, aber hell und freundlich. Sie finden bei ihr Schnörkelrahmen, mehrere Spiegel und mit Sicherheit auch eine Schminkkommode. Sie liebt frische Schnittblumen.
Und nun zu den Duftemfehlungen, mit denen Sie bei einer Romantikerin alles richtig machen:Für die verspielte Romantikerin: Chloé: Roses de Chloé  und für die edle Romantikerin: BVLGARI Rose Goldea.

Fruchtige Düfte für jung gebliebene und quirlige Frauen

Mädchenhafte und sehr aufgeweckte Frauen greifen oft auf fruchtige Düfte zurück. Diese Duftkompositionen versprühen eine warme, süßliche Note. Die energetischen Düfte mit Noten von Birne, Apfel, Pfirsich oder Himbeere sind wie die Trägerin zum Anbeißen!
Der Modestil dieser Frau ist knallig: In ihrem Kleiderschrank findet man bunte Farben und Muster. Sie ist experimentierfreudig und kombiniert auch gerne mal auffällig.
Der Einrichtungsstil dieser Frau ist verspielt: Fotos von und mit Freunden zieren ihre Wände, sie besitzt oft viele Zimmerpflanzen, vorzugsweise Orchideen. Hugo Boss The Scent For Her ist unter Fruchtliebhaberinnen super beliebt und für jedes Alter geeignet. Juicy Couture besticht durch eine verführerische Herznote aus Pflaume, Jasmin und Geißblatt und verbindet die fruchtige Kopfnote mit einem warmen und holzigen Fond.

Frische Düfte für sportliche und natürliche Frauen

Die frischen Düfte sind sehr nah an den fruchtigen Düften, aber weniger süß. Hier kommen auch Früchte zum Einsatz, aber eher zitrische und spritzige. Diese Duftfamilie wird bevorzugt von sportlichen und modernen Frauen getragen.
Der Modestil dieser Frau ist schlicht, aber nicht altbacken: Klare Linien, klare Schnitte, weniger figurbetont, skandinavischer Stil, wenige Muster. Sie trägt lieber Hosen statt Röcke.
Der Einrichtungsstil dieser Frau ist modern und zweckmäßig. In Sachen HiFi-ist sie für eine Frau überraschend gut ausgestattet. Frisch wie ein Regenschauer ist Eau Fraîche von Biotherm. Frisch und leicht blumig: Y von Yves Saint Laurent

Orientalische Düfte für sinnliche Frauen

Orientalische Düfte werden oft auch als „schwere Düfte“ bezeichnet. Sie sind würzig bis süßlich-holzig. Nuancen wie Vanille, Zimt, Holz und Ambra kommen in den meisten Kompositionen vor. Der Modestil dieser Frau ist klassisch-feminin: Sie trägt gerne Schmuck, vorzugsweise Gold. Warme Farben, aber auch klassische und schwarze Kleidungsstücke hängen bei ihr im Schrank.
Der Einrichtungsstil dieser Frau ist gemütlich: Auch hier warme Farben, kuschlige Teppiche und Andenken der letzten Reisen und Bilder zieren ihre Wohnung.
Velvet Orchid von Tom Ford ist vielschichtig holzig-würzig mit einem Hauch von Honig und bleibt super lange auf der Haut.
Vor allem bei jungen Frauen aktuell sehr bliebt ist der vanillige und holzige Duft von Paco Rabanne: Olympéa.

Ich wünsche viel Spaß beim schnuppern, entdecken, shoppen und überraschen!