Schon mal 5610 Euro gegessen? Und das ist nur der Preis für die Vorspeise! Ich habe mich online auf die Suche nach den hochpreisigsten Lebensmitteln gemacht und ein sündhaft teures Menü kreiert. Begleitet mich auf meiner kulinarischen Reise der Extraklasse und Extravaganz. Champagner, Kaviar, Kopi Luwak und Blattgold – diese Produkte bringen die Kreditkarte zum Glühen und sind mit einem Happs weg.

Der Aperitif

Kaviar und Champagner Trusted Shops Shopping BlogDamit ihr euren Gästen direkt zu Beginn zeigen könnt, was ihr auf dem Konto habt, empfehle ich euch den Beluga Kaviar. Das zarte Korn des Kaviars platzt im Mund und setzt eine unglaubliche Wucht an Aromen frei. Die Membran ist so dünn, dass es sich anfühlt, als würde der Kaviar auf der Zunge zergehen – und das bei einem Preis von läppischen 3350 Euro pro Kilogramm. Ein echter Schnapper, oder? Passend dazu bietet sich der Veuve Clicquot Brut Nebukadnezar Chamapgner an. Die 15 Liter Flasche gibt es für prickelnde 2260 Euro im kaviar.de Online-Shop. Das nenn ich mal einen Aperitif.

Der Hauptgang

Damit der Hunger auf Luxus so richtig gestillt werden kann, brauchen wir natürlich noch eine passende Hauptspeise. Für Fleisch-Fans bietet sich das Neuseeland Wagyu Filet an. Geliefert im Ganzen inklusive Filetkopf und Filetspitze kommt das ca. 1,6kg schwere Premiumsteak mit feiner Fettmarmorierung bequem nach Hause. Für zarte 302,40 Euro im gourmetfleisch.de Online-Shop – ein wahrer Gaumenschmauß.
Als passende Beilage empfiehlt der Gourmet weiße oder Alba-Trüffel. Diese Trüffelsorte ist die feinste aller Trüffelsorten und wird ausschließlich in Italien geernet. Von Januar bis September machen sich die Leute auf die Suche – und werden nur selten fündig. Die Trüffelsorte gehört zu den seltensten ihrer Art. Dies spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder: 100g kosten um die 700 Euro. Wem das zu viel ist, der kann sich auch mit der 20g Variante aus dem feinkost30.de Online-Shop arrangieren. Am besten ist es, den Trüffel fein über das Fleisch zu hobeln und auf einer Duftwolke aus Trüffel, Knoblauch, Schalotten und edlem Weichkäse davonzuschweben.

Das goldene Ende

Auch das königlichste Dinner hat mal ein Ende – aber es ist immer stilvoll. Passend dazu bietet es sich an, eine feine Tasse des leckeren Kopi Luwak Wildkaffees zu servieren. Ihr fragt auch was das ist? Kopi Luwak Kaffee stammt von der Insel Sumatra und wird dort von Schleichkatzen mit dem Namen „Luwak“ produziert. Die Luwaks stehen total auf reife Kaffeekirschen und scheiden die fermentierte, unverdaute Kaffeebohne wieder aus. Während der Reise durch den Magen des Luwaks werden die Bohnen durch die Enzyme des Magensaftes veredelt und kommen so an ihren einzigartigen Geschmack. Dieser Geschmack ist natürlich teuer: 500g des begehrten Kaffees gibt es für 139,50 Euro im kaffeeshop24.de – dann kann der nächste Kaffeeklatsch mit Oma ja kommen.

Wem das nicht genug ist, der kann dem ganzen noch die goldene Krone aufsetzen: essbares Blattgold von gold-gourmet.de. Die 8×8 cm Platte mit 22 Karat gibt es für funkelnde 670,36 Euro – die verdutzten Gesichter eurer Gäste, wenn sie ihr Essen anglänzt, inklusive.

Wie ihr seht, gibt es eine Menge dekadenter Lebensmittel, die unsere Online-Shops anbieten. Natürlich sind die Preise für die meisten von uns unerschwinglich. Aber wenn man mal etwas auf der hohen Kante hat, sollte man sich unbedingt mal den ein oder anderen Luxus gönnen – das tut nämlich auch der Seele gut!