Viele betrügerische Online-Shops locken mit günstigen Angeboten beliebter Markenprodukte. Dabei handelt es sich aber nur um Fälschungen der Luxusartikel. Wir erklären die Gefahren dieser Plagiate und wissen, wie Sie unseriöse Anbieter erkennen können.

Welche Konsequenzen hat der Kauf von Markenfälschungen?

Die Ware wird vom Zoll beschlagnahmt

Bei Plagiaten handelt es sich um Produkte, die den Verbraucher bewusst über die Herkunft und Qualität täuschen. Dafür werden widerrechtlich Namen, Aussehen und Kennzeichen von Markenprodukten verwendet. Meistens stammen diese nachgeahmten Waren aus Nicht-EU-Staaten. Damit diese nicht in den Wirtschaftskreislauf gelangen, überwacht der Zoll diesen illegalen Warenverkehr.*

Haben Sie gefälschte Waren eingekauft, die Marken- oder Urheberrechte verletzen, könnten diese vom Zoll beschlagnahmt und vernichtet werden. Hinzu kommen mögliche Schadensersatzforderungen des Originalherstellers.** Bei Abmahnungen könnten ebenso Anwaltskosten entstehen.

Sie gefährden Ihre Gesundheit

Die mangelhaften Plagiate können neben der schlechten Qualität auch gesundheitsschädlich sein. Häufig wird möglichst günstiges Material verwendet, was vor allem bei Elektronik gefährlich werden kann. Auch bei Beauty- oder Drogerieartikeln fehlen häufig notwendige Angaben über Inhaltsstoffe.***

Sie bleiben auf den Kosten sitzen

Richten Sie eine Beschwerde an den Online-Händler, erhalten Sie nur selten Antwort, geschweige denn eine Rückzahlung. Auch auf den Kosten einer Rücksendung bleiben Sie meist selber sitzen. Bei einem Sitz außerhalb der EU bleiben rechtliche Schritte leider meist aussichtslos.

So erkennen Sie unseriöse Online-Shops mit Fälschungen

Auf den ersten Blick ist nicht leicht zu erkennen, ob man sich wirklich auf der offiziellen Website des Herstellers oder Händlers befindet. Fake-Shops bestehen auch oft als Kopien bereits existierender Websites mit Fotos des Originalherstellers. Anhand dieser Anzeichen können Sie unsichere Anbieter mit gefälschten Waren dennoch erkennen:

Die Preise sind auffällig günstig

Liegt der Preis weit unter dem eigentlichen Marktwert, ist dies ein leicht zu erkennender Hinweis auf gefälschte Ware oder einen Fake-Shop. Trotz Rabattaktionen und Schlussverkäufen werden Markenprodukte von seriösen Online-Shops nicht zu unrealistischen Preisen verkauft. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie bei üblicheren Preisen nicht mehr misstrauisch sein sollten. Halten Sie dennoch nach weiteren Faktoren Ausschau.

Seien Sie ebenso besonders vorsichtig bei verlockenden Werbeanzeigen auf Google oder Facebook, die günstige Markenware anbieten. Lassen Sie sich immer genug Zeit, um zunächst die Seriosität eines Online-Shops zu prüfen. Bei einem Verdacht, können Sie Kontakt zum Händler oder zum Hersteller des Markenprodukts aufnehmen. Dort erhalten Sie manchmal Hinweise darauf, woran Sie Originalware erkennen.

Sie können nur per Vorkasse bezahlen

Plagiate haben oft eine schlechtere Qualität als Originale. Daher wird der Online-Shop keine Zahlungsmöglichkeiten nach Erhalt der Ware anbieten. Gibt es also nur die Möglichkeit per Vorkasse zu bezahlen, ist die Bestellung nicht zu empfehlen.

Die Angaben des Anbieters sind unvollständig

Verpflichtende Angaben zum Sitz des Verkäufers oder zum gesetzlichen Rücktrittsrecht (AGBs) sind nicht zu finden? Fehlen diese Angaben oder befindet sich der Unternehmenssitz im asiatischen Raum, sollten Sie von der Bestellung absehen. Versuchen Sie im Zweifelsfall vor einer Bestellung Kontakt zum Händler aufzunehmen.

Die Website macht keinen professionellen Eindruck

Schauen Sie unter „Impressum“ oder „Kontakt“ nach der angegebenen E-Mail-Adresse. Taucht dort lediglich eine kostenlose E-Mail-Adresse, wie „@gmail.com“ oder „@web.de“ auf, ist dies ein Zeichen für einen unseriösen Anbieter. Auch fehlerhafte Texte mit zahlreichen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern sind Warnzeichen.

Die Domain ist unüblich

In der Domain des Online-Shops wird nicht der Händler oder der Hersteller genannt, sondern es befinden sich Hinweise auf Rabatte oder die Art der Ware. Beispiele dafür wären z.B. „outlejacken.org“ oder „billigkaufen.net“. Achtung: Auch, wenn die Website des Anbieters eine „.de“ Domain beinhaltet und in Deutsch verfasst ist, kann die Ware dennoch aus dem EU-Ausland stammen.

Im Netz gibt es nur negative, positive oder gar keine Bewertungen

Recherchieren Sie im Internet nach Nutzerbewertungen des Shops, in dem Sie bestellen wollen. Finden Sie nur schlechte Bewertungen oder reine Lobeshymnen, sollten Sie vorsichtig sein. Prüfen Sie dann, ob es weitere Hinweise darauf gibt, dass es sich um einen unseriösen Shop handelt. Tauchen gar keine Meinungen und Erfahrungsberichte auf, weist dies auf einen erst seit kurzem bestehenden Fake-Shop hin.

Unser Tipp: Kaufen Sie nur in sicheren Online-Shops

 Trusted Shops Gütesiegel mit Käuferschutz

So begegnet Ihnen das Trusted Shops Gütesiegel mit Käuferschutz in den geprüften Online-Shops.

Viele Gründe sprechen dafür, lieber in seriösen Online-Shops einzukaufen. Doch auch auf bekannten Online-Marktplätzen wie Amazon tauchen Plagiate auf.***  Achten Sie daher auf Online-Shops mit dem Trusted Shops Gütesiegel. Diese Händler haben unsere umfassende Prüfung bestanden. Sie können auch direkt in unserer Shopsuche nach Ihrem Wunsch-Shop schauen.

Ein weiterer Vorteil für Sie: Mit dem Trusted Shops Käuferschutz sind Sie beim Online-Shopping rundum abgesichert. Solle Ihre Lieferung oder die Erstattung also nicht bei Ihnen ankommen, erhalten Sie Ihr Geld zurück — unabhängig von der gewählten Zahlungsart. Haben Sie Fragen dazu? Dann schauen Sie gerne in unserem Helpcenter vorbei.

Quellen: