Berry Fright hat eine schwarze Seele, ist jedes Jahr auf’s Neue wandelbar und sieht super aus! Achja: Und die Zubereitung dauert nicht mal fünf Minuten! Mein gruseliger Drink für Halloween kommt auch bei deiner Party garantiert super an!

Wer Halloween Gäste geladen hat, oder selbst eingeladen ist und etwas Spezielles mitbringen will, ist mit meinem Drink für Halloween in jedem Fall gut beraten. Die Einkaufsliste ist überschaubar und von Partygag bis schicker Präsentation im Kristallglas kann Berry Fright so ziemlich alles.

Die Einkaufsliste

Für meinen Berry Fright braucht man nur wenige Zutaten. Bei den Säften kann man auch auf Traubensaft oder andere rote Säfte ausweichen. Wenn möglich Fruchtsaft verwenden, keinen Nektar.

Berry Fright Bowle Cocktail Halloween

Die Party-Bowle

Diese Version ist bei vielen Gästen die einfachste, denn die Gäste können sich ganz einfach jederzeit selber an diesem Dink für Halloween bedienen. Die gefrorenen Beeren in der Bowle sorgen dafür, dass der Drink den ganzen Abend schön kühl bleibt. Passend zum Halloween-Motto kann man in die Bowle Fruchtgummi-Augen oder andere gruselige Süßigkeiten geben. Diese schwimmen oben und sehen richtig witzig aus.

Der stilvolle Drink

Wer nicht auf die Bowle-Variante steht, mischt Wodka und Säfte in einer Glaskaraffe. Als erstes gibt man je drei gefrorene Beeren in ein Sektglas. Sie funktionieren wie geschmackvolle Eiswürfel. Dann befüllt man die Hälfte mit der Wodka-Saft-Mischung und gießt das Glas mit Sekt auf.
Mein Tipp: 1 Esslöffel Himbeer-Lavendelsirup on top gibt dem Drink eine spannende Note.

Für die alkoholfreie Variante lässt man einfach Sekt und Wodka weg und nimmt stattdessen mehr Saft. Man kann hier kreativ werden: Alles was dunkel und beerig ist, ist erlaubt!
Viel Spaß beim Ausprobieren und happy Halloween!