Egal ob Mountainbike oder das klassische Hollandrad — mittlerweile ist es gang und gäbe, auch sein Fahrrad online zu kaufen. Als cleverer Sparfuchs vergleichst du Preise und findest schnell das günstigste Fahrrad. Doch was kannst du tun, sollte dein Fahrrad-Schnäppchen fehlerhaft sein? Unser Trusted Shops Rechtsexperte Dr. Carsten Föhlisch hat im Interview die wichtigsten Fragen rund um das Thema Rechte beim Onlinekauf von Fahrrädern beantwortet.

Fahrrad online kaufen: deine Rechte auf einen Blick

Mein neues Fahrrad wurde geliefert, doch das Rad weist direkt einen eindeutigen Montagefehler auf. Muss der Händler mir die stationäre Reparatur bezahlen?

Dr. Carsten Föhlisch: „Nein, das muss er nicht. Denn der Kunde muss zunächst sein vorhandenes Gewährleistungsrecht ausüben. Das bedeutet, er muss sich an den Händler wenden und den Mangel melden. Danach kann er sich entscheiden, ob er Reparatur oder Neulieferung einer mangelfreien Ware haben möchte. Der Händler kann die gewählte Art der Nacherfüllung aber verweigern, wenn sie unverhältnismäßig ist wie zum Beispiel bei einer falsch montierten Bremse. Hier  wäre die Neulieferung eines Fahrrades wohl unverhältnismäßig, wodurch sich in diesem Fall das Recht auf Nacherfüllung dann auf die Reparatur beschränkt.“

Nach vier Wochen funktioniert die Schaltung des Fahrrades nicht mehr richtig. Besteht jetzt noch ein Anspruch auf Gewährleistung? Und bin ich in der Beweispflicht, dass die Funktionsprobleme nicht durch die Nutzung entstanden sind?

Dr. Carsten Föhlisch: „Wenn sich innerhalb der ersten sechs Monate nach Gefahrübergang – also nach der Lieferung des Fahrrades an den Verbraucher – ein Mangel feststellen lässt, wird gesetzlich vermutet, dass der Mangel bereits beim Gefahrübergang vorgelegen hat. Ausnahme ist jedoch, wenn diese Vermutung mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar ist. In diesem geschilderten Fall (hier ist immer eine Einzelfallprüfung notwendig) würde die Vermutung wohl noch greifen. Der Verbraucher muss dann nur nachweisen, dass überhaupt ein Mangel vorliegt und dass sich dieser innerhalb der ersten sechs Monate gezeigt hat.“

Gilt ein Gewährleistungsrecht auch für gebrauchte Fahrräder, die bei einem Online-Händler erworben wurden?

Dr. Carsten Föhlisch: „Ja, das Gewährleistungsrecht gilt auch für gebrauchte Ware. Allerdings sollte man sich hier die AGB des Händlers genau durchlesen. Denn bei gebrauchter Ware besteht die Möglichkeit für den Händler, die Gewährleistungsfrist auf ein Jahr nach der Übergabe der Ware zu begrenzen. Allerdings machen nicht alle Händler von dieser Möglichkeit Gebrauch.“

Checkliste: Fahrrad online kaufen

Diese Tipps wurden uns freundlicherweise von den Fahrradexperten von boc24.de zur Verfügung gestellt.

Der Einsatzzweck

Grundsätzlich stellt sich die Frage, was du mit dem Fahrrad eigentlich vorhast. Wird das Fahrrad benötigt, um damit täglich weite Strecken im Alltag zu bewältigen oder wird Sonntags nur zum Bäcker geradelt? Soll das Fahrrad ein Sportgerät sein? Aus den Antworten zu diesen Fragen lässt sich meist schon ableiten, welcher Fahrradtyp für dich geeignet wäre.

Das Budget

Vor dem Kauf sollte das Bugdet klar festgelegt werden. Grundsätzlich gilt hier die Grundregel: Wenn du viel fährst, solltest du mehr investieren um weniger mit Verschleiß-Problemen konfrontiert zu werden. Sollte das festgelegte Budget nicht zu den Anforderungen passen, besteht die Möglichkeit einer Finanzierung. Das ist zum Beispiel bei boc24.de möglich.

Die richtige Größe

Für die richtige Größe brauchst du zunächst deine Schrittlänge. Diese lässt sich jedoch einfach herausfinden: Einfach ein Buch im Schritt zwischen die Beine klemmen und den Abstand vom Boden bis zur Oberkante des Buchs mit einem Zollstock abmessen. Das sich daraus ergebende Maß kannst du dann online in einen Größenrechner eingeben und die passende Größe für verschiedene Fahrradtypen wird berechnet.

Die Vorlieben

Wer sein Fahrrad online bestellt kann nicht viel testen und sollte daher über die eigenen Vorlieben Bescheid wissen. Brauchst du eine Rücktrittbremse? Wie ist es mit der Schaltung – lieber eine Ketten- oder Nabenschaltung? All diese Fragen sollte man sich selbst im Vorfeld beantworten, um das richtige Fahrrad aus dem großen Online-Angebot auszuwählen.

Der E-Bike-Akku

Für E-Bike-Fahrer ist es außerdem wichtig, sich um den passenden Akku zu kümmern. In der Regel starten E-Bike-Akkus mit einer 300 Watt-Leistung für ca. 100km Reichweite — die bei Vielfahrern schnell erreicht sind. Daher lohnt sich meist ein 500 Watt-Akku für ca. 200km. Wichtig zu wissen: Der E-Bike-Akku ist ein Verschleißteil und wird mit den Jahren an Leistung einbüßen. Hier lohnt sich eine Akku-Versicherung.

Wie du siehst — ein Fahrrad online kaufen ist nicht schwer und kann sogar Vorteile gegenbüber dem stationären Handel haben. Wenn du das passende Rad gefunden hast, kannst du dir auch mal diesen verrückten Helm ansehen.

Das sagen Kunden zu boc24.de