Von Virtual Reality-Brillen hört man immer wieder — doch was hat es genau mit den klobigen Brillen auf sich und wie funktionieren sie? Wir erklären ganz einfach, wie vielfältig eine Virtual Reality-Brille ist und warum diese Technologie auch Sie begeistern wird!

Alles, was mit Virtual Reality zu tun hat, klingt sehr nach Zukunftsmusik. Dabei gibt es die VR-Brillen für verschiedene Zwecke und erschwingliche Preise. Sie machen nicht nur die computergenerierten Bildwelten von Spielen oder Filmen intensiver erlebbar, sondern sind auch in anderen Bereichen einsetzbar und sehr nützlich. Wir machen die Virtual Reality-Brille daher zu unserem Freitags-Fundstück und klären auf!

Was ist Virtual Reality?

Der englische Begriff „Virtual Reality“ oder das „VR“ in VR-Brille steht für virtuelle Realität. Wenn Sie eine VR-Brille aufsetzen, können Sie unterschiedliche Welten visuell hautnah erleben und haben dadurch eine viel intensivere Sinneswahrnehmung. Das kann zum einen die digitale Welt eines Computerspiels sein oder zum anderen „echte“ Umgebungen, die mit speziellen Kameras festgehalten wurden.

Vielleicht haben Sie schon mal von 360°-Kameras gehört, die Ihre Umwelt rundherum einfangen können. Solch ein Bild könnten Sie sich mit Hilfe einer VR-Brille komplett anschauen. Es entsteht ein dreidimensionaler Eindruck, bei dem Sie mit Ihrem Blick selbst steuern, welchen Bildausschnitt sie sehen möchten. Mit Aufnahmen von Sehenswürdigkeiten können Sie also virtuell verreisen oder Musikkonzerte erleben, ohne vor Ort gewesen zu sein. Mittlerweile können Sie auch über die App eines Möbelhauses Ihre Wohnung virtuell einrichten und verschiedene Einrichtungen ausprobieren.

Wie funktioniert die Virtual Reality-Brille?

Wie Virtual Reality-Brillen funktionieren, lässt sich tatsächlich einfach erklären. Die VR-Brillen kann man mit dem Smartphone, dem PC oder einer Konsole nutzen. Sie bestehen aus einem Display in einem kleinen Gehäuse in Form einer Brille. Anders als bei einem Smartphone oder Computerbildschirm blickt man durch zwei Linsen hindurch. Die Software teilt das Bild für beide Augen in zwei leicht abgewandelte Formen auf, wodurch ein dreidimensionales Bild entsteht. Man fühlt sich dadurch mitten in eine virtuellen Realität versetzt. Bei manchen Modellen von VR-Brillen nutzt man einfach das Display seines Smartphones.

Die Virtual Reality-Brille von Thumbs Up

Die Thumbs Up Virtual Reality-Brille „Immerse Plus“ gibt es bei design-3000.de schon für 39,99€. Die kabellose Brille ist für Smartphones geeignet und bietet Ihnen die volle Palette des dreidimensionale Erlebnisses: 3D Filme, Spiele und virtuelle Simulationen. Die benötigten Apps mit den entsprechenden Virtual Reality-Inhalten können Sie aus dem App Store oder eben dem Play Store auf Ihr Smartphone laden. Natürlich können Sie sich aber auch 3D-Videos aus dem Internet anschauen. Sie finden ganz einfach schon auf YouTube tolle 3D-Videos und 360°-Inhalte. Viel Spaß beim Entdecken der virtuellen Welten Ihrer Wahl!

Das Wichtigste im Überblick

  • Kompatibel mit Android & iPhone-Smartphones bis zu einer Größe von ca. 15 x 8 cm
  • Komfortable Schaumstoffpolsterung und verstellbarer Kopfriemen
  • Gewicht von nur 0,25 kg
  • Intensive 3D-Ansicht und 360° Rundumsicht
  • Kabellose Virtual Reality-Brille und verstellbare Linsen für optimale Sicht

Das sagen Kunden von design-3000.de