Vorfreude ist die schönste Freude! Doch gerade zur Weihnachtszeit wird diese Freude schnell getrübt. Nicht gelieferte Ware, keine Rückerstattung oder ein gefälschtes Produkt machen die Lust am Schenken schnell kaputt. Damit du keine bösen Überraschungen unter dem Weihnachtsbaum erlebst, haben wir dir die wichtigsten Weihnachtsshopping-Tipps zusammengestellt.


Wir zeigen dir sechs kurze Tipps, die dich sicher und ohne böse Überraschungen durch die Online-Shopping-Welt begleiten:

Vorsicht vor falschen Anbietern

Das Wichtigste zuerst: überprüfe die Seriosität des Anbieters. Dies gelingt zum Beispiel ganz leicht über einen Blick in das Impressum. Wichtige Daten wie eine Firmenanschrift oder eine verantwortliche Person (Geschäftsführer, Inhaber) sollten in jedem Fall vorhanden sein. Wenn nur ein Postfach oder erst gar keine Adresse hinterlegt sind, ist äußerste Vorsicht geboten.

Zu schön um wahr zu sein

Gerade niedrige Preise können uns zum Kauf verführen — Ich als Student bin hier besonders anfällig! Doch gerade bei Markenartikeln, die deutlich unter dem herkömmlichen Preis liegen, solltest du vorsichtig sein. Zudem lohnt es sich, sich abzusichern ob alle Kosten offen gelegt sind. Sind die Preise für Produkt und Lieferung nicht klar angegeben, kannst du in eine versteckte Kostenfalle treten.

Bezahlung und Datensicherheit

Der Shop in dem du Einkaufen möchtest bietet nur Vorauszahlungen an? Dann hast du das perfekte Indiz für einen Betrug. Denn beachte: einmal überwiesen, kannst du dein Geld nicht mehr zurückholen. Seriöse Händler bieten hier sichere Zahlungsarten an. Diese wären zum Beispiel Lastschrift, Rechnung oder Kreditkarte.
Übrigens: Zahlungsdaten müssen stets verschlüsselt übertragen werden, denn sonst können die sensiblen Daten abgefangen und missbraucht werden. Ein Hinweis für sichere Datenübertragung bietet das https:// in der URL.

Vertraue dem Daumen

Bewertungen anderer Kunden sind ein guter Indikator um von den Erfahrungen der Anderen mit den Produkten oder Händlern zu profitieren. Denn mal ehrlich — würdest du in einem Shop bestellen, der durchgehend negativ bewertet wird? Ich denke nicht. Außerdem kanns du den Shop auf die gängigen Prüfsiegel wie unser Trusted Shops Gütesiegel überprüfen um auf Nummer sicher zugehen. Du solltest aber auf jeden Fall auch in der Lage sein, Fake-Bewertungen von verifizierten Bewertungen zu unterscheiden.

Ich hätte gern mein Geld zurück

Wenn du vom Produkt enttäuscht oder die Ware defekt ist, so kannst du von der Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen. Denn jeder Shops mit einem Trusted Shops Gütesiegel bietet eine Geld-Zurück-Garantie! Das bedeutet, dass Trusted Shops dir dein Geld erstattet, sollte die Ware nicht geliefert oder dein Geld dir nicht erstattet werden.

Ist es bald da?

Nichts macht Online-Shopping spannender als das Warten auf die bestellte Ware. Doch wie sieht es eigentlich mit den Wartezeiten aus? Sobald der Händler ein konkretes Lieferdatum angibt, ist er auch verpflichtet, dieses einzuhalten. Sollte die Ware nicht pünktlich ankommen und du musst die Ware wo anders kaufen, kannst du den Differenzbetrag als Schadensersatz einfordern.

Weihnachtsshopping-Tipps: Erklärvideo

Du willst noch mehr Tipps? Dann schau dir doch einmal das Video unserer Rechtsexperten an:

Wir wünschen ein frohes und sicheres Weihnachts-Shopping!