Giving Tuesday: Gemeinschaftlich Gutes tun und teilen, was man geben kann

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und vor Weihnachten steigt die Konsum-Party. Der Giving Tuesday ist der Gegenentwurf zum Black Friday und stellt die für jeden Menschen essenziellen Dinge wie Großzügigkeit, Nächstenliebe und soziales Engagement in den Vordergrund. Erfahren Sie mehr über den Tag, an dem weltweit Gutes geschieht!

© Rabbitti/shutterstock.com

Neigt sich das Jahr dem Ende entgegen, stehen der Black Friday und Weihnachten vor der Tür, um Shopper*innen in die Online-Shops zu locken. Dass die besinnliche Zeit bis Heiligabend nicht ausschließlich von der Jagd nach Geschenken und Schnäppchen geprägt sein muss, beweist der Giving Tuesday. Am 30. November haben Sie, am Tag weltweiten Tag des Gebens, die Möglichkeit, zu helfen und für wohltätige Zwecke zu spenden. Wie und wo Sie sich engagieren können sowie weitere Infos zum Tag der Großzügigkeit, haben wir für Sie aufbereitet.

Die globale Giving-Tuesday-Bewegungexternal feiert 2022 ihr 10-jähriges Jubiläum und steht nach beinahe einer Dekade stärker denn je für ihr Ideal ein: anderen Menschen zu helfen. Mit Geld oder Sachspenden an die großen Wohltätigkeitsunternehmen, einer positiven Bewertung auf der Seite Ihres Lieblingsshops oder einem Besuch bei Menschen, die einsam sind und in der Corona-Pandemie nur wenige soziale Kontakte haben. Kurzgesagt: Wie und in welchem Umfang Sie helfen können und wollen, bleibt Ihnen überlassen.

Was ist der Giving Tuesday?

  • Der weltweite Tag des Gebens ist die Antwort auf die konsumorientierte Zeit zum Jahresende. Der Giving Tuesday ruft zur Besinnlichkeit, zum Spenden, helfen und Unterstützen auf – denn jede noch so kleine Geste hilft, die Welt ein stückweit besser zu machen.
  • Viele helfende Hände ergeben ein großes Ganzes! Natürlich steht es Ihnen frei, ihre ganz persönliche Spendenaktion zu starten. Denn egal, ob Sie sich einer Aktion anschließen oder nicht: Als kleiner Teil einer großen Community können Sie gutes tun, Not lindern und Hilfsbedürftige unterstützen. Die Reichweite und Bekanntheit der Aktion kann Ihnen dabei helfen.
  • Ob #givingtuesdayexternal. #UnDiaParaDar oder #MardiJeDonne: In allen Ländern rund um den Globus ist die Aktion auf sozialen Netzwerken vertreten.

Wann ist der Giving Tuesday?

  • Nur wenige Tage und bewusst auf einen Termin nach den großen Konsum-Events Black Friday und Cyber Monday gelegt, startet der Giving Tuesday auch dieses Jahr weltweit am 30.11.

Woher kommt der Giving Tuesday?

  • Die Spendenkultur ist in den USA deutlich stärker ausgeprägt als bei uns. Daher erscheint es beinahe logisch, dass der Giving Tuesday das erste Mal 2012 in den USA stattgefunden hat. Ursprünglich ins Leben gerufen wurde der Aktionstag von 92nd Street Y, einem Kultur- und Gemeindezentrum an der Upper East Side in Manhattan, sowie von der United Nations Foundation, die mit ihrer Arbeit in erster Linie die Vereinten Nationen unterstützt.

Wem kann ich online spenden? Was machen die einzelnen Organisationen?

  • Tragen Sie mit einer Geldspende dazu bei, dass die Welt ein Platz ohne Hunger wird. Die Welthungerhilfe konzentriert sich dabei auf das Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe. So werden die Geldspenden unter anderem in Projekte im Bildungsbereich und der  Landwirtschaft gesteckt.
  • Als Spender*in können Sie ihr Geld auch den SOS-Kinderdörfern zugutekommen lassen. Die finanziellen Hilfen werden in die Trinkwasserversorgung, Bildungsmaterialien sowie in landwirtschaftliche Projekte und Nahrungsmittel investiert.
  • Als Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen unterstützt Brot für die Welt Entwicklungsländer mit Hilfe zur Selbsthilfe. Die Spenden gehen dabei sowohl an kirchliche als auch nicht-kirchliche Partnerorganisationen.
  • An UNICEF können Sie eine einmalige Geldspende vergeben oder eine Patenschaft für ein Kind in einem Entwicklungsland übernehmen. Neben der Lebensversorgung kommt Ihr Geld auch der Ausbildung des Kindes zugute.

Wie kann man sich beteiligen?

  • Was den Giving Tuesday so sympathisch macht, ist die Vielzahl an unterschiedlichen Aktionen, die Sie aktiv mit Ihrer Hilfe oder einer Geld- und Sachspende unterstützen können.
  • Getreu dem Motto, dass auch kleine Hilfen zählen, kann jeder dazu beitragen die Not Anderer zu lindern und Hoffnung zu schenken. 
  • Sie möchten der Gesellschaft, Ihrer Stadt oder Gemeinde etwas zurückgeben, weil Sie sich verantwortlich fühlen oder einfach nur helfen wollen? Auf der Webseite der Bewegungexternal finden Sie genügend Inspirationen, wie Sie und Gleichgesinnte den 31.11 zu einem Erfolg machen können. 

Etwas Gutes tun, ist am Giving Tuesday einfacher denn je!

Die Welt hat nicht nur mit der Corona-Pandemie zu kämpfen, sondern auch mit einer drohenden Klimakatastrophe und den daraus folgenden Konsequenzen. Sie haben es am 30.11 in der Hand, Bedürftigen und hungernden Menschen etwas abzugeben. Dabei müssen Sie nicht nur ins Ausland schauen, denn auch bei uns ist Hilfe wichtiger denn je. Informieren Sie sich auch auf der deutschen Giving Tuesday-Seite, wie Sie als Unterstützer*in, Spender*in oder Organisator*in zum Gelingen beitragen können.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Andere beliebte Artikel

Kommentare

Haben Sie bereits etwas zum Giving Tuesday beigetragen oder gespendet?

Vielen Dank!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt. Er muss jedoch zuerst genehmigt werden, bevor er angezeigt werden kann.

Kennen Sie schon unsere gesamte Themenwelt Inspiration & Trends?

Jetzt Themenwelt Inspiration & Trends entdecken