18. November 2014

Bewertungstypen im Online-Handel: Trusted Shops identifiziert 7 Typen

Veröffentlicht von

Dank des Internets können Verbraucher zu jeder Stunde und an jedem Ort erfahren, wie andere Kunden über einen Online-Shop denken und welche Erfahrungen sie mit ihm gemacht haben. Dabei ist das Bewertungsverhalten der Kunden mitunter ähnlicher, als viele denken. Trusted Shops hat sieben Millionen Kundenbewertungen analysiert und auf dieser Basis die Hitliste der häufigsten Bewertungstypen erstellt.

“Unsere Typologie zeigt, dass auch das World Wide Web ein Abbild unserer Gesellschaft ist. Denn in vielen Fällen ist die Art, wie Menschen eine Bewertung schreiben von einer klaren Intention geprägt”, weiß Christian Siebert, Scrum Master im Entwicklungsteam der Kundenbewertungen bei Trusted Shops.

So steht beispielsweise der Anti-Bewerter der Welt eher skeptisch gegenüber. Vor allem im Internet ist keinem zu trauen. Daher ist eine gewisse Portion Skepsis gerade beim Einkauf im Web angebracht und davon möchte er auch andere Nutzer erziehen. Anders hingegen der Pragmatische. Er vertritt in seinem Leben eine realistische Einstellung und benennt die Sachen so, wie sie sind.

“Eine Bewertung ist auch immer der unterbewusste Versuch, andere Shopbesucher in eine bestimmte Richtung zu lenken”, so Siebert weiter.

Bewertungstypen

Weitere Bewertungstypen

Aber es gibt auch Verbraucher, die in ihrer Bewertung sowohl positiv und zugleich negativ urteilen. Diese Unentschlossenen finden beispielsweise die Produktauswahl klasse, beschweren sich aber, dass der Shop ihre bevorzugte Zahlungsart nicht anbietet.

Der Liebevolle will niemanden beleidigen. Er erkennt, wie hilfreich das Lesen der anderen Bewertungen für seine eigene Entscheidung ist. Nach dem Einkauf reagiert er schnell auf die Aufforderung zur Bewertung des Shops. Weitere Bewertungstypen sind der Besserwisser, der sogar den anderen Kunden gerne vorschreiben würde, wie sie zu bewerten haben, der Loyale, der alles schön und klasse findet und schließlich der Auffallende, der zunächst abwartet, was die anderen schreiben, um dann das genaue Gegenteil zu schreiben.

Für die Mehrheit (88 Prozent) der Internetnutzer ist die Bewertung von Online-Shops ein enorm wichtiges Entscheidungskriterium, ob sie in dem Shop einkaufen oder auf den nächsten Anbieter klicken. Denn authentische Bewertungen tragen nachweislich dazu bei, das Vertrauen in den Shop zu erhöhen.

Kurze Bewertungen bevorzugt

Eine Analyse von 2,4 Millionen Kundenbewertungen von Trusted Shops aus dem laufenden Jahr 2014 hat ergeben, dass die durchschnittliche Bewertung etwa 11 Worte umfasst. Daher können Shopbetreiber bei Kritik keine sehr ausführlichen Begründungen erwarten. Der Kontakt sollte, falls notwenig, auf einem anderen Kanal im persönlichen Dialog mit dem Kunden stattfinden.

Wichtiger Hinweis

Sie können die vollständige Infografik herunterladen, ausdrucken und gerne verteilen. Sie können auch gerne selbst einen Blogbeitrag über die Infografik schreiben und eine Preview veröffentlichen. Ich bitte Sie jedoch darum, nicht die Original-Datei zum Download anzubieten; Sie können gerne folgenden Short-Link als Download-Link verwenden: http://trustedshops.info/Bewertungstypen

Diesen Post teilen:
KategorieAktuelles

Kommentare zum Beitrag

Sabine Bergemann (7. December 2014 - 02:15):

Gibt es Zahlen wieviel von den 7 Mio zu welcher Gruppe gehören? Wie die Verteilung ist? Also überwiegt der Besserwisser oder der Liebevolle …?

Kommentar schreiben