25. Juli 2019

Instagram: Follower gewinnen mit sozialer Interaktion

Veröffentlicht von

21 Prozent der Deutschen nutzen Instagram laut einer aktuellen Statista-Umfrage mehrmals am Tag. Die Beliebtheit des unkomplizierten Bilder-Mediums ist ungebrochen und daher auch für Online-Händler attraktiv. Was es bei einem erfolgreichen Instagram-Post zu beachten gibt, haben wir Ihnen bereits in diesem Artikel verraten. Nun geht es darum, wie Sie mit sozialer Interaktion Follower gewinnen.

Gute Inhalte, im Fall von Instagram also Bilder und Storys, sind natürlich die Basis, um Menschen für den eigenen Auftritt zu interessieren. Niemand folgt einem leeren Profil. Jedoch sind gute Beiträge nur die halbe Miete. Wenn Ihre Marke nicht zufällig Nike, Hugo Boss oder Adidas heißt, werden sich Nutzerinnen und Nutzer nicht von alleine zu Ihnen verirren. Es ist notwendig, dass Sie aktiv in Erscheinung treten.

Herausforderung Content-Flut

In Zeiten der allgemeinen Content-Flut ist es schwierig, überhaupt noch Aufmerksamkeit zu bekommen. Das spüren selbst etablierte Influencer. Eine aktuelle Studie der Plattform „InfluencerDB“ offenbart, dass die Likes zu Beiträgen in Bezug zur Followerzahl rückläufig sind. Bedeutet: Follower gewinnen mag noch ganz gut funktionieren, doch diese beschäftigen sich weniger als früher mit den veröffentlichten Inhalten.

Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass Sie nicht einfach nur irgendwelche Follower gewinnen, sondern dass Sie Menschen aus Ihrer Zielgruppe dazu bewegen, Ihnen zu folgen. Ein wichtiger Schlüssel dafür ist die soziale Interaktion. Dabei geht es nicht darum, blind mit Likes um sich zu schleudern, sondern vielmehr um zielgerichtete Kommunikation, von der beide Seiten profitieren.

Potentielle Follower aufspüren

Schauen Sie, wo sich Ihre potentiellen Follower auf Instagram überhaupt tummeln. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Klopfen Sie die Profile Ihrer direkten Mitbewerber ab und schauen, wer denen folgt. Achten Sie insbesondere darauf, welche Nutzerinnen und Nutzer die Beiträge kommentieren. Suchen Sie außerdem nach Hashtags. Wählen Sie ein möglichst spezifisches Hashtag und schauen Sie sich die Beiträge darunter an, um herauszufinden, wer sie liket und kommentiert.

In Kontakt treten

Haben Sie Nutzerinnen und Nutzer oder Bilder gefunden, die zu Ihrem Angebot passen, geht es ans Liken und Kommentieren. Zeigen Sie sich als Experte für Ihr Thema oder nennen Sie bislang unerwähnte Aspekte eines Gebiets. Gehen Sie individuell in ein, zwei Sätzen auf die Bilder ein. Die meisten Nutzerinnen und Nutzer freuen sich sehr über stimmige Reaktionen zu ihren Beiträgen.

Fallstricke vermeiden

Treten Sie in Erscheinung, aber treten Sie nicht ins Fettnäpfchen. Vermeiden Sie die folgenden Fehler, wenn Sie Instagram-Beiträge kommentieren.

  • Schreiben Sie keine Romane, sondern kommen Sie auf den Punkt. In sozialen Medien funktionieren einfache Botschaften besser als lange Ausführungen.
  • Verzichten Sie unbedingt auf offene Werbung für Ihren Shop oder Ihre Angebote. Das kommt niemals gut an und häufig werden derartige Kommentare von Nutzerinnen und Nutzern gelöscht.
  • Lassen Sie sich nicht von einem Bot die Arbeit abnehmen. Niemand freut sich über Smiley-Kommentare oder allgemeine Phrasen wie „Schönes Bild“. Wenn Sie es so machen, können Sie gleich darauf verzichten.

Gezielt interagieren

Bei Instagram gilt für Unternehmen heutzutage Klasse statt Masse. Die Zeit der Millionen Follower ist vorbei, Nutzerinnen und Nutzer sind völlig übersättigt. Suchen Sie sich deshalb gezielt Ihre Nische und interagieren Sie mit Ihren Kundinnen und Kunden. Das hat nicht nur den Vorteil, dass Sie damit positiv wahrgenommen werden, sondern auch den, dass Sie Ihre Zielgruppe besser kennenlernen.

Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie gerne an members@trustedshops.com.

 

Diesen Post teilen:

Kommentar schreiben

    

* Pflichtfelder