Die olle Jeans, die im Kleiderschrank bisher ganz unten lag, wird jetzt zum neuen Lieblingsteil. Und das liegt an den kleinen bunten Aufnähern, die ich noch kenne, weil Mutti sie früher über meine Rackerhose getackert hat. Patches sind back!

Die Designer machen es vor, wir kaufen es nach. Egal ob Jeans, Parka, Bomber oder Pulli, bunte Aufnäher machen 0815-Kleidungsstücke zum Einzelstück. Bei flickli.de habe ich eine bunte Vielfalt an richtig hübschen Motiven gefunden.

Bei den über 200 Artikeln wird jeder fündig. Ich konnte mich gar nicht entscheiden: Wolken, Blitze, Roboter, Schiffe, Wölfe oder Einhörner. Man will sofort jedes einzelne Motiv irgendwo hinbügeln. Übrigens: Jedes Bügelbild von flickli.de wird in Berlin Friedrichshain mit viel Liebe zum Detail in kleiner Stückzahl und größtenteils in Handarbeit gefertigt.
So bringt man die Bügelbilder an:

Kleidungsstück auswählen

Für den ersten Testlauf sollte man ein Kleidungsstück auswählen, auf das man notfalls auch verzichten kann. Eine alte Jeans, die etwas unförmige Jeansjacke oder der ausgeleierte Gemütlichkeits-Pulli.

Motiv auflegen

Nun sollte man sich überlegen, wo und wie viele Motive man platzieren möchte. Mein Tipp: Wer nicht ganz so mutig ist, kann mit einzelnen Bildern auf Gesäß- oder Brusttaschen starten. Wer mehr auffallen will, kann zum Beispiel große Rückenmotive auf Jacken oder Westen anbringen. Damit wird man Mitglied seiner eigenen Gang. Mein Tipp: Ruhig auch klassische Kindermotive wie Autos oder Einhörner mit Totenköpfen und Aufnähern im Tattoo-Style mischen.

Ein von PANTONE (@pantone) gepostetes Foto am 4. Okt 2016 um 5:54 Uhr

Patches aufbügeln oder aufnähen

Die Motive von flickli.de sind glücklicherweise alle zum Aufbügeln. Und das geht so:
Motiv auf der gewünschten Stelle auflegen. Bei mehreren Motiven eines nach dem anderen aufbügeln, nie übereinander und gleichzeitig.
Nun ein Geschirrtuch aus Baumwolle befeuchten und damit das Motiv abdecken.
Das Bügeleisen wird auf die heißeste Stufe gestellt und fest auf das Motiv gedrückt. Das heiße Bügeleisen langsam auf dem Bügelbild mindestens 40 Sekunden hin und her bewegen. Hier vor allem die Ränder und Ecken bearbeiten.

Danach das Kleidungsstück mindestens 15 Minuten im Liegen abkühlen lassen. Und fertig ist der neue Look!
Die Kleidung kann in der Waschmaschine bei 40°C auf links gewaschen werden, sollte aber nicht in den Wäschtrockner gegeben werden.

Tipp: Sollte sich nach einiger Zeit ein Motiv ablösen, kann man es erneut aufbügeln. Selbstverständlich können Alle Applikationen auch aufgenäht werden. Damit ist man immer auf der sicheren Seite! Viel Spaß beim designen!