meinmarkenmoebel.de- Logo - Bewertungen

meinmarkenmoebel.de
Bewertungen:

84 Bewertungen in den letzten 12 Monaten368 Bewertungen insgesamt  

4,48
Gut

Gütesiegel
Gültig

mit Käuferschutz

Zertifiziert seit: 09.10.2018
Das Trusted Shops Gütesiegel zeichnet vertrauenswürdige Onlinehändler aus.
meinmarkenmoebel.de erfüllt unter anderem folgende Trusted Shops Qualitätskriterien:
  • Geprüfte Identität
  • Verschlüsselte Datenübertragung
  • Verständlicher Bestellvorgang

Trusted Shops Käuferschutz

Dieses Unternehmen bietet den Trusted Shops Käuferschutz für Einkäufe bis 20.000 € an. So ist Ihr Einkauf abgesichert.

Digital Trust ist unsere Mission. So funktionieren Bewertungen bei Trusted Shops.

Relevanteste positive Bewertung

05.07.2023
 Verifizierte Bewertung
Nach langer Suche in lokalen Möbelhäusern habe ich ein passendes Ledersofa von Hukla gefunden. Der mir vorgelegte UVP für das Sofa im Möbelhaus waren sagenhafte 10k Euro. Das war mit natürlich viel zu viel und ich habe mich im Web auf die Suche gemacht und www.meinmarkenmoebel.de entdeckt. Hier schnell das Sofa konfiguriert und für unter die Hälfte des Preises bei meinmarkenmoebel.de gekauft. Der Bestellvorgang, die Kommunikation, die Lieferung und eine Beanstandung nach Lieferung liefen alles samt reibungslos und professionell. Ich kann den Online-Shop nur empfehlen. Preisleistung ist hier einfach TOP.
OM
Oleg M.
Neuhausen

Relevanteste negative Bewertung

14.03.2023
 Verifizierte Bewertung
Fünf Monate lang musste ich mich mit meiner Bestellung bei meinmarkenmöbel.de herumärgern und immer wieder zum Telefonhörer greifen. Etliche Mails habe ich geschrieben, die ignoriert wurden, zahlreiche Telefonate habe ich geführt und immer wieder gegensätzliche Aussagen zu hören bekommen. Nach 5 Monaten steht das Sofa nun endlich hier. Der Weg war beschwerlich. Nachdem ich das Sofa im November bestellte, wurde es am 20. Dezember durch zwei Spediteure der Firma Mailflash angeliefert. Unter Fluchen und Stöhnen trugen sie das erste Sofateil zur Wohnungstür, konnten es allerdings durch diese nicht hindurch befördern. Ich machte sie darauf aufmerksam, dass Verpackung und Möbelfüße vermutlich dafür sorgten, dass es zu eng ist. Eine Kommunikation war in keinster Weise möglich – weder in Englisch noch in Deutsch. Daher gingen sie auf keine meiner Bitten ein und sagten nur, dass es definitiv nicht passen würde (meine Wohnungstür hat Standardmaße). Mit Google-Translate teilten sie mir schließlich mit, sie könnten das Sofa wieder mitnehmen und ich bekäme mein Geld zurück – eine Lösung mit der ich einverstanden war. Sie fuhren also mit dem Sofa wieder davon. Ich setzte mich also sofort in Kontakt mit meinmarkenmöbel, um eine Retoure zu veranlassen und mein Geld zurückzubekommen. Das sei aber nicht möglich, ich könne vom Kaufvertrag nicht zurücktreten und müsse das Sofa wohl oder übel behalten. Dieses Sofa war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon auf dem Weg zurück nach Oberhausen. Da das Lieferpersonal mir versichert hat, das Sofa sei so nicht durch Tür und Flur zu befördern, einigte ich mich mit dem Kundenservice darauf, dass es vor der erneuten Lieferung zerteilt werden würde. In der Zwischenzeit wurde ich immer wieder über den Verbleib des Sofas vertröstet – es würde noch ein paar Wochen dauern, bis es in Oberhausen eintreffen würde. Ich erkundigte mich bei Unipolster, bei meinmarkenmöbel und bei der Spedition selbst - überall bekam ich unterschiedliche Aussagen zum Verbleib des Sofas. Das Sofa ging am 20. Dezember zurück nach Oberhausen, am 12. Januar war es also dann endlich dort eingetroffen. Nun wurde ich von einem Mitarbeiter von meinmarkenmöbel darüber informiert, dass unsere Abmachung zur Zerlegung des Sofas mich 500 Euro kosten solle (also ein Drittel des Kaufpreises). Da das natürlich nicht in Frage kam, bat ich darum, das Sofa so wie es ist, erneut und ohne Änderungen zuzustellen. Am 30.01. wurde dies bestätigt. Nach weiteren 6 Wochen wurde das Sofa heute (14.03.) nun endlich angeliefert. Dieses Mal handelte es sich beim Lieferservice um Hermes. Und siehe da: Das Sofa wurde ohne Umstände in meine Wohnung getragen. Es ist sehr schade, dass das gesamte Drumherum so unerfreulich gelaufen ist und dass der Kundenservice schlecht bis gar nicht reagiert hat. Grundsätzlich ist es toll, dass die Möbel online weit günstiger angeboten werden als im Möbelhaus. Allerdings habe ich dieses Ersparnis mit Zeit und Nerven bezahlen müssen. Ich hätte mir in meinem Falle mehr Kulanz gewünscht. Ich habe heute den vollen Preis von knapp 1.500,00 Euro für die Sofagarnitur bezahlt. Bei dieser Handhabung hätte man mir sicher entgegen kommen können.
Digital Trust ist unsere Mission. So funktionieren Bewertungen bei Trusted Shops.

Bewertungen für meinmarkenmoebel.de

Filter
Sortierung  
Neueste zuerst
22.12.2023
 Verifizierte Bewertung
Lieferung katastrophal
Bewertung melden
Antwort von meinmarkenmoebel.de
24.01.2024
Hallo Frau J, schade, dass Sie Ihre Einkaufserfahrung aufgrund der leicht verzögerten Lieferung so schlecht bewertet haben. Wir machen, wie jeder andere Möbelhändler, ca-Angaben zur Lieferzeit, da viele Faktoren, auf die wir keinen Einfluss haben, diese verändern können. Verzeihen Sie bitte, dass bei Ihrer ersten Bestellung aufgrund der Auslastung des Herstellers deswegen eine Verzögerung entstanden ist. Bei Ihrem neuen Auftrag, den Sie uns im Dezember übermittelt haben wird laut Auftragsbestätigung des Herstellers pünktlich geliefert. Im Anschluss würden wir uns freuen, wenn Sie uns nochmal beurteilen und Ihre Bewertung entsprechend anpassen. Gerne erreichen Sie uns in der Zwischenzeit auch telefonisch. Ihr Team von Meinmarkenmöbel
02.09.2023
 Verifizierte Bewertung
Der Kundendienst ist absolut furchtbar. Wir warten seit April auf unsere Möbel und von Ihrer Seite kommt keinerlei Entgegenkommen. Man lässt uns einfach im Stich ohne irgendwelche Lösungsvorschläge, Erstattungen oder sonstiges. Stattdessen beharrt man darauf, dass der Kunde eine Mitwirkungspflicht hat. Der Händler jedoch hat anscheinend keinerlei Mitwirkungspflicht. Man ist überhaupt nicht daran interessiert, dass der Kunde in irgendeiner Weise zufrieden gestellt wird. Stattdessen hört man nur ein "Es tut mir leid". Mehr wird einem aber auch nicht geholfen. Wir werden sehen, wie und vor allem wann die Sache letztendlich endet. Aber so eine furchtbare Firma habe ich noch nie erlebt.
Bewertung melden
Antwort von meinmarkenmoebel.de
13.10.2023
Sehr geehrter Herr M. auch wir als Händler würden uns wünschen, Reklamationen deutlich schneller bearbeiten und lösen zu können. Jedoch müssen wir bei individuell auf den Kundenwunsch gefertigter und somit nicht im Lager vorrätiger Ware Ersatzteile beim Hersteller nachfertigen lassen. Dies ist in Ihrem Fall so durchgeführt worden. Leider war aber auch das nachgesendete Ersatzteil erneut fehlerhaft, was letzten Endes zu einer sehr langen Bearbeitungszeit geführt hat. Wir haben Ihren Auftrag als Anlass genommen, die mangelhafte Reklamationsbearbeitung mit dem Hersteller zu besprechen und den Ablauf kritisch zu hinterfragen. Wir bedauern, dass wir Ihnen diesmal kein positives Einkaufserlebnis bieten konnten und würden uns freuen, wenn Sie uns bei Ihrem nächsten Möbelwunsch eine neue Chance geben. Ihr Team von meinmarkenmöbel.de
29.08.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
26.07.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
FK
24.05.2023
 Verifizierte Bewertung

Bestellung reibungslos, Lieferung/Kundendienst dürftig

Bestellt am 23.5.; war einfach und reibungslos. Liefertermin Woche37. Bisher (Wo 42) immer noch keine Lieferung, obwohl mir vom Kundendienst zugesichert wurde, dass eine kurzfristige Auslieferug erfolgen wird. Es scheint mir, dass es eine Frage der Qualität vom Spediteur (unfähig?) und nicht vom Kundendienst ist! Generell ist es enttäuschend!!
Bewertung melden
14.03.2023
 Verifizierte Bewertung

Der schlechteste Kunden- und Lieferservice aller Zeiten

Fünf Monate lang musste ich mich mit meiner Bestellung bei meinmarkenmöbel.de herumärgern und immer wieder zum Telefonhörer greifen. Etliche Mails habe ich geschrieben, die ignoriert wurden, zahlreiche Telefonate habe ich geführt und immer wieder gegensätzliche Aussagen zu hören bekommen. Nach 5 Monaten steht das Sofa nun endlich hier. Der Weg war beschwerlich. Nachdem ich das Sofa im November bestellte, wurde es am 20. Dezember durch zwei Spediteure der Firma Mailflash angeliefert. Unter Fluchen und Stöhnen trugen sie das erste Sofateil zur Wohnungstür, konnten es allerdings durch diese nicht hindurch befördern. Ich machte sie darauf aufmerksam, dass Verpackung und Möbelfüße vermutlich dafür sorgten, dass es zu eng ist. Eine Kommunikation war in keinster Weise möglich – weder in Englisch noch in Deutsch. Daher gingen sie auf keine meiner Bitten ein und sagten nur, dass es definitiv nicht passen würde (meine Wohnungstür hat Standardmaße). Mit Google-Translate teilten sie mir schließlich mit, sie könnten das Sofa wieder mitnehmen und ich bekäme mein Geld zurück – eine Lösung mit der ich einverstanden war. Sie fuhren also mit dem Sofa wieder davon. Ich setzte mich also sofort in Kontakt mit meinmarkenmöbel, um eine Retoure zu veranlassen und mein Geld zurückzubekommen. Das sei aber nicht möglich, ich könne vom Kaufvertrag nicht zurücktreten und müsse das Sofa wohl oder übel behalten. Dieses Sofa war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon auf dem Weg zurück nach Oberhausen. Da das Lieferpersonal mir versichert hat, das Sofa sei so nicht durch Tür und Flur zu befördern, einigte ich mich mit dem Kundenservice darauf, dass es vor der erneuten Lieferung zerteilt werden würde. In der Zwischenzeit wurde ich immer wieder über den Verbleib des Sofas vertröstet – es würde noch ein paar Wochen dauern, bis es in Oberhausen eintreffen würde. Ich erkundigte mich bei Unipolster, bei meinmarkenmöbel und bei der Spedition selbst - überall bekam ich unterschiedliche Aussagen zum Verbleib des Sofas. Das Sofa ging am 20. Dezember zurück nach Oberhausen, am 12. Januar war es also dann endlich dort eingetroffen. Nun wurde ich von einem Mitarbeiter von meinmarkenmöbel darüber informiert, dass unsere Abmachung zur Zerlegung des Sofas mich 500 Euro kosten solle (also ein Drittel des Kaufpreises). Da das natürlich nicht in Frage kam, bat ich darum, das Sofa so wie es ist, erneut und ohne Änderungen zuzustellen. Am 30.01. wurde dies bestätigt. Nach weiteren 6 Wochen wurde das Sofa heute (14.03.) nun endlich angeliefert. Dieses Mal handelte es sich beim Lieferservice um Hermes. Und siehe da: Das Sofa wurde ohne Umstände in meine Wohnung getragen. Es ist sehr schade, dass das gesamte Drumherum so unerfreulich gelaufen ist und dass der Kundenservice schlecht bis gar nicht reagiert hat. Grundsätzlich ist es toll, dass die Möbel online weit günstiger angeboten werden als im Möbelhaus. Allerdings habe ich dieses Ersparnis mit Zeit und Nerven bezahlen müssen. Ich hätte mir in meinem Falle mehr Kulanz gewünscht. Ich habe heute den vollen Preis von knapp 1.500,00 Euro für die Sofagarnitur bezahlt. Bei dieser Handhabung hätte man mir sicher entgegen kommen können.
Bewertung melden