Restaurant im Wohnzimmer: Mit diesen Tipps sicher Essen online bestellen

Immer mehr Menschen lassen sich ihren Lunch ins Büro oder ihr Abendessen nach Hause liefern. Doch was, wenn das per App oder online bestellte Essen nicht oder unvollständig ankommt? Wie lange müssen Sie auf bestelltes Essen warten? Wir klären auf.

Runter vom Sofa, rein ins Restaurant? Oft ist der Wunsch nach einem leckeren Essen zwar da – aber die Motivation sich aufzuraffen, fehlt. Auch der Gang in den Supermarkt sorgt nicht immer für Begeisterungsstürme. Dann helfen Lieferdienste weiter. Mit ein paar Klicks im Internet ist die Bestellung aufgeben und wird – im besten Fall – kurze Zeit später bis an die Haustür geliefert. Was Sie beachten sollten, wenn Sie Essen online bestellen und wo Probleme lauern könnten, erfahren Sie hier.  

Online-Lieferdienste sind beliebt: Rund 42,3 Millionen Menschenexternal bestellten in Deutschland im Jahr 2021 fertige Mahlzeiten bei einem Lieferservice. Gründe dafür sind vor allem mangelnde Lust am Kochen und Zeitmangel. Auch die Corona-Pandemie spielt eine bedeutende Rolle. Wie eine Erhebung im Jahr 2020external ergab, stieg die Nutzung von Lieferdiensten seither an.  

Das Angebot an Lieferdiensten ist riesig: Ob fertige Menüs, eine ganze Weihnachtsgans oder der Wocheneinkauf aus dem Supermarkt – wer nicht möchte, muss sich gar nicht mehr in Richtung Supermarkt oder Restaurant bewegen. Praktisch! Einiges sollten Sie vor Ihrer Bestellung beachten. Was das ist, verraten wir Ihnen hier.  

Welche Anbieter gibt es?  

Lieferdienste für fertige Menüs: 

Klassiker unter den Bringdiensten sind die fertigen Speisen, die Sie – bestenfalls – warm oder auch kühl verpackt und frisch an die Haustür geliefert bekommen. Um die Sache einfacher zu gestalten, gibt es dafür jede Menge Onlineportale, diese haben die Papier-Flyer vom Pizzaservice um die Ecke lange abgelöst. Über diese Portale können Sie Ihren Standort angeben, das Restaurant und die Speise Ihrer Wahl auswählen und über das Portal Ihr Essen bestellen. Ein direkter Kontakt mit dem Restaurant findet also während des Bestellvorgangs nicht statt. Bekannte Lieferdienste sind unter anderem Lieferando, Lieferheld, Deliveroo und Pizza.de. Im Jahr 2018 hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ)external einige Lieferservices getestet. Das Ergebnis finden Sie hierexternal.  

Lebensmittel-Lieferdienste:  

Auch der Gang in den Supermarkt kann einem erspart bleiben, wenn man einen entsprechenden Lieferdienst nutzt. Und die machen es uns in der Regel einfach: Auf der entsprechenden Website oder in der App lassen sich Bananen, Tomaten, Tiefkühlpizza und jedes andere beliebige Lebensmittel in den Warenkorb legen. Ein Lieferant bringt den Einkauf direkt bis zur Haustür. Stiftung Warentest hat 2018 einige Anbieter unter die Lupe genommen. Wer gut abgeschnitten hat, erfahren Sie hierexternal.  

Eine Besonderheit sind übrigens die sogenannten Zehn-Minuten-Lieferdienste. Sie versprechen Ihnen die Lieferung Ihrer Bestellung bereits nach zehn Minuten. Wie das funktioniert und ob eine solche Bestellung empfehlenswert ist, haben wir hier für sie zusammengefasst.  

Kochboxen:  

Wer keine Lust auf den Supermarkt hat, aber gerne selbst kocht, kann sich sogenannte Kochboxen nach Hause bestellen. Geliefert wird eine Kiste voller Zutaten, aus denen sich dank eines mitgelieferten Rezepts ein Menü zaubern lässt. Die Menge der Zutaten ist in der Regel bereits abgestimmt auf die Anzahl der Personen, die mitessen. Zu den bundesweit größten Anbietern solcher Kochboxen gehören Hello Fresh, Kochhaus, Kommt Essen und Kochzauber. Die Verbraucherzentrale Berlin hat einige getestet. Hier finden Sie das Fazitexternal.  

Vor- und Nachteile von Online-Lieferdiensten  

Vorteile: 

  • Zeitersparnis 

Sie müssen nicht selbst durch die Regale streifen oder in der Küche den Kochlöffel schwingen, sondern können Ihre Zeit für anderes nutzen. Die Klicks im Internet kosten im Vergleich zu einem Supermarktgang oder Restaurantbesuch wesentlich weniger Zeit.  

  • Kein Tüten-Schleppen 

Gerade ältere Menschen profitieren davon, dass sie sich nicht mit schweren Kisten und Tüten herumplagen müssen.  

  • Besserer Produktvergleich  

Häufig bekommen Sie im Online-Shop tatsächlich einen besseren Überblick über die unterschiedlichen Marken und können so nicht nur den Preis, sondern auch die Inhaltsstoffe und weiteren Produktinformationen besser miteinander vergleichen. 

Nachteile:  

  • Zusätzliches Verpackungsmaterial 

Empfindliche Lebensmittel wie Eier oder Glas müssen häufig mit zusätzlicher Verpackung geschützt werden. Es entsteht also mehr Verpackungsmüll als beim persönlichen Besuch im Supermarkt.  

  • Auswahl anderen überlassen 

Bei Online-Lieferdiensten können Sie nicht selbst entscheiden, welches Produkt für Sie das beste ist. So kann schon mal eine harte Avocado oder eine zu grüne Banane bei Ihnen zu Hause landen.  

  • Höhere Kosten 

Die Lieferung von Lebensmitteln bis an die Haustür ist teurer als der persönliche Gang in den Supermarkt. Die Lieferkosten müssen Sie mit einplanen. Aber immerhin: Viele Lieferdienste, die Ihnen fertige Menüs nach Hause bringen, kosten nicht mehr als das Essen im Restaurant selbst.  

Tipps für die Online-Bestellung 

Ein Online-Einkauf ist mit einigen Klicks schnell getätigt. Bevor Sie jedoch Ihre Bestellung abschicken, sollten Sie einige Tipps beherzigen:  

Auf Qualitätssiegel achten 

Bestellen Sie nur bei Lieferdiensten, die ein vertrauenswürdiges Qualitätssiegel wie unser Trusted Shops Gütesiegel tragen. Warum Sie mit unserem Trusted Shops Gütesiegel sicherer einkaufen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.  

Weitere Orientierung bieten Gütesiegel, die den Kriterien der Initiative D21external entsprechen. Diese Siegel erhalten Online-Anbieter, die sich bei der örtlichen Behörde für Lebensmittelüberwachung registrieren.  

Impressum unter die Lupe nehmen 

Das Impressum muss auf jeder Internetseite angegeben sein. Finden Sie dort keine vollständige Adresse, nehmen Sie besser Abstand von einer Bestellung.  

Werden Sie vollständig über Ihren Einkauf informiert? 

Achten Sie darauf, dass Sie alle Angaben zu Inhalt, Größe, Preis und Herkunft Ihres Produkts erhalten. Sonst erleben Sie eventuell böse Überraschungen bei Ihrer Lieferung.  

Überprüfen Sie die Lieferbedingungen 

Seriöse Anbieter informieren Sie auf der Website oder der App über Liefergebühren und Lieferzeiten.  

Achten Sie auf die Zahlungsmöglichkeiten 

Ein Online-Lieferdienst sollte mindestens eine kostenlose Bezahlvariante anbieten. Empfehlenswert ist die Zahlung per Lastschrift oder auf Rechnung. So müssen Sie erst zahlen, wenn Sie Ihren Einkauf auch wirklich erhalten haben.  

Die häufigsten Probleme mit Online-Lieferdiensten – und unsere Tipps 

Nicht immer läuft alles glatt mit der Online-Lieferung. Wir haben die häufigsten Probleme für Sie zusammengestellt – und verraten, wie Sie sich davor schützen können.  

Wie lange muss ich auf mein Essen warten?  

Die meisten Lieferdienste geben ein Zeitfenster an, in dem sie Ihr Essen liefern werden. In der Regel ist eine Stunde Wartezeit zu akzeptieren. Wenn es länger dauert, sollten Sie direkt im Restaurant anrufen und nachfragen. Das funktioniert auch, wenn Sie über eine Plattform bestellt haben. Denn: Das Restaurant und nicht die Plattform ist für Ihre Bestellung verantwortlich.  

Das Essen ist nicht angekommen – was tun?  

Es kommt immer mal wieder vor, dass bestelltes oder vermeintlich bestelltes Essen nicht beim Empfänger ankommt. Damit Sie sich diesen Ärger ersparen, sollten Sie nach dem Bestellen kontrollieren, ob Sie eine Bestätigungsmail erhalten haben. Wenn nicht, ist etwas bei der Übertragung schiefgegangen. Ordern Sie in diesem Fall einfach nochmal. Hier sollten Sie aber darauf achten, dass Sie am Ende nicht doch doppelt zahlen. Wenn Sie beispielsweise PayPal benutzt haben, lassen Sie den Betrag von der ersten fehlgeschlagenen Bestellung direkt zurückbuchen. Noch besser: Bezahlen Sie erst vor Ort, wenn das Essen tatsächlich geliefert wird. Viele Lieferdienste bieten Ihnen diese Möglichkeit.  

Der Lieferdienst hat das falsche Essen geliefert. Was kann ich tun? 

Um sich vor bösen Überraschungen am Essenstisch zu schützen, sollten Sie die Lieferung immer in Anwesenheit des Lieferanten überprüfen. Dann können Sie sofort reklamieren. Falls Sie es doch erst später bemerken, können Sie im Restaurant anrufen. Das Restaurant ist in diesem Fall zur sogenannten Nacherfüllung verpflichtet. Sie würden dann die fehlenden Speisen nachgeliefert bekommen – oder: Sie erhalten einen Nachlass auf den Kaufpreis. Gut ist es, Fotos der Mängel zu machen und die Bestellbestätigung gut aufzuheben. Denn Sie als Kundin oder Kunde sind in der Beweispflicht.  

Lieferant steht vor der Tür, hat aber kein passendes Wechselgeld dabei 

Lieferdienste sind nicht verpflichtet, passendes Wechselgeld bereitzuhalten. Haben Sie also nur einen 100-Euro-Schein im Portemonnaie, kann es passieren, dass Ihre Bestellung wieder mitgenommen wird. Erkundigen Sie sich am besten vorher, ob Sie auch mit EC-Karte zahlen können. Wenn nicht, halten Sie das nötige Kleingeld parat.  

Muss ich zahlen, wenn ich gar nichts bestellt habe?  

Leider kann es passieren, dass jemand auf Ihren Namen und an Ihre Adresse Essen bestellt hat. In diesem Fall sind Sie nicht verpflichtet, die Lieferung zu bezahlen. Der Lieferdienst muss Ihnen nachweisen können, dass Sie die Bestellung tatsächlich aufgegeben haben. Kommen solche Scherze öfter bei Ihnen vor, sollten Sie dem nachgehen und gegebenenfalls die Polizei einschalten.  

Fazit: Essen online bestellen – ja oder nein?  

Klares Ja! Essen oder Lebensmittel online zu bestellen, macht Spaß und kann das Leben einfacher machen – vor allem auch für ältere Menschen, die nicht mehr gut zu Fuß sind. Wichtig ist aber, sich vorher Gedanken zu machen, welchen Online-Shops und Online-Lieferanten man vertraut. Wer sich vorab gut informiert, auf Gütesiegel wie unseres von Trusted Shops achtet und sich unsere weiteren Tipps zum Thema Sicherheit zu Herzen nimmt, ist auf der sicheren Seite und kann sein Essen gemütlich auf dem Sofa genießen. 

Übrigens: Wir von Trusted Shops bieten Ihnen eine Online-Suche, mit der Sie mit unserem Gütesiegel ausgezeichnete Shops und Lieferanten finden. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen hier.

Die neuesten Magazinartikel immer direkt in Ihr Postfach erhalten?

Der erste Schritt Ihrer Anmeldung war erfolgreich.

Wichtig: Um Ihre Anmeldung abzuschließen, öffnen Sie bitte die E-Mail mit dem Betreff „Bestätigen Sie jetzt Ihre Newsletter-Anmeldung“ in Ihrem Postfach und klicken Sie auf den blauen Button. Erst dann können wir Sie regelmäßig informieren.

Herausgeber: Trusted Shops GmbH | Hinweis zu unserer Datenschutzerklärung | Abmeldung jederzeit möglich

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ihre Meinung interessiert uns!

Bitte beachten Sie, dass wir Kommentare, die Links oder persönliche Daten beinhalten, nicht freigeben können.

Haben Sie schon einmal Lebensmittel oder Menüs online bestellt? Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

Vielen Dank!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt. Er muss jedoch zuerst genehmigt werden, bevor er angezeigt werden kann.

sortieren nach: Datum absteigend
Ursula Guger
19.07.2022

Ich habe oft bestellt, als ich noch gearbeitet habe, aber das ist alles so lange her. Wie ich mich noch erinnern kann, wir haben bald genug bestellt und die Zeit gesagt, wann wir es haben wollten und das hat wunderbar geklappt. Manchmal ist es gut, manchmal einmal und manchmal, nein danke.
Ich hatte eine kurze Zeit "Hello Frech" aber für eine Alleinstehende Person zu viel und das Essen für mich nicht geeignet, mit zu viel ungesunden Zutaten und wenn ich auf die Sparte gegangen bin, was für mich geeignet war, das hat mir nicht zugesagt. Praktisch natürlich, wenn alles da ist, man muss nicht einkaufen gehen, lässt sich nicht verleiten, aber ich koche zu gerne, probiere immer neue Rezepte aus.
Ab und zu hätte ich auf etwas einen Guster und möchte was bestellen, dann heißt es, wir liefern nicht in ihre Gegend und Pizza, das gewöhnliche Einerlei, da gehe ich schnell über die Straße und hole mir beim Hofer, die fertige Pizza oder Schnitzel, ist billiger und meisten besser, als der Lieferservice.

Volk
18.07.2022

Bevor mein Mann verstorben ist, haben wir regelmäßig Essen bestellt. Da ich auf dem Land wohne ist das mit den Lieferdiensten so eine Sache, so ähnlich wie mit schnellem Internet. Allerdings bestellte ich einmal im Monat bei Bofrost. Seit es die App gibt ist das total super, einfach und schnell. Die Fahrer kommen pünktlich und das Bezahlen geht auch super und ist in meinen Augen sicher. Man.braucht nur Platz im Gefrierschrank. Bin mit den Produkten, dem Service usw sehr zufrieden 😃

Hoden
02.09.2020

😹🤣 es klingelt ein Schiele der Essensnote und fragt "Sie haben Essen bestellt ? Nee, sag ich...
Hier auf dem Zettel steht aber Am L...Berg 21.....!?

Helmuth Sommer
02.09.2020

Wie steht es mit der ZUSTELLPFLICHT von DHL ??? Diese sind doch per Gesetz dazu verpflichtet, Briefe und Pakete auszuliefern und zuzustellen! Und trotzdem macht DHL dies nicht; die behaupten ganz frech, dass der Kunde nicht zu erreichen war und die Zustellware im mehrere KM Entfernung im Amt abzuholen ist.
Wäre sehr schön, wenn SIE dieses Thema aufgreifen würden, denn es berührt sehr sehr viele "Kunden" von DHL - und nicht nur mich in dem letzten Jahr fünf mal!

Heidrich
02.09.2020

Stimme zu. Habe das problem auch ständig obwohl ich dank Homeoffice den ganzen Tag zuhause bin.

Skinny
02.09.2020

Echt ätzend !

Alexander Novak
18.07.2022

Würde mich auch sehr interessieren, habe von trustedshop noch nie etwas gelesen ,das etwas dagegen unternommen wird. Immer nur gute Ratschläge sind einfach zu wenig.

Simon vom Trusted Shops Team
19.07.2022

Hallo, dass Sie schlechte Erfahrungen mit dem Zustellservice von DHL gemacht haben, tut uns leid. Es liegt leider nicht in unserer Macht, zu gewährleisten, dass die Zusteller*innen von DHL Ihre Lieferungen ordnungsgemäß zustellen. Für Anregungen und Fragen wenden Sie sich bitte an das betreffende Unternehmen. Bleiben Sie gesund und sicher. Beste Grüße, Simon vom Trusted Shops Team

Kennen Sie schon unsere gesamte Themenwelt Tipps & Tricks?

Jetzt Themenwelt Tipps & Tricks entdecken