Zustelldienste in Deutschland: Wer macht das Rennen?

Welcher Zustelldienst ist der richtige für Ihre Sendung? Wir verraten Ihnen, auf welche Kriterien es ankommt und helfen Ihnen bei der Entscheidung.

© Andrey_Popov/shutterstock.com

Über zehn Millionen Pakete wurden vor Beginn der Pandemie täglich in Deutschland zugestellt. Neben der Zuverlässigkeit und dem Zustelltempo geben Preise, mögliche Zusatzservices und nicht zuletzt das Auftreten der Zustellenden den Ausschlag, welcher Zustelldienst der Beste ist. Auch die Erreichbarkeit der Shops sowie die Nutzungsfreundlichkeit können Kriterien für einen guten – oder schlechten – Zustelldienst sein.

Welche Zustelldienste gibt es?

In Deutschland gibt es aktuell die folgenden Zustelldienste: 

  • UPSexternal, früher auch United Parcel Service, ist ein US-amerikanisches Unternehmen mit weltweit 495.000 Mitarbeitenden. Mehr als 5.100 Store-Standorte, 38.000 UPS Drop Boxes und über 1.000 UPS-Kundencenter weltweit werden auf der Website aufgezählt. 
  • Die DHLexternal – benannt nach den Gründern Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn, beschäftigt rund 380.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.  
  • DPDgroup, kurz: DPDexternal, hat rund 75.000 Mitarbeitenden, davon allein knapp 20.000 in Deutschland. 6.500 Paketshops gibt es deutschlandweit. 
  • GLS Germanyexternal ist eine Tochter der niederländischen General Logistics Systems B.V., die insgesamt 19.000 Mitarbeitenden beschäftigt. 66 Depots und über 6.000 PaketShops in Deutschland sind auf der Website aufgeführt. 
  • Hermes Europeexternal ist der Zustelldienst der Otto Group und beschäftigt rund 15.500 Menschen. Rund 16.000 Paketshops gibt es in Deutschland. 

Amazon hat seit 2018 einen eigenen Lieferdienst: Amazon Logisticsexternal. Diesen können Sie allerdings nicht mit Privatsendungen beauftragen, der Service ist Geschäftskundinnen und -kunden vorbehalten.

Wie teuer sind die Zustelldienste im Vergleich?

Wenn Sie ein Päckchen oder ein Paket versenden, möchten Sie dieses am liebsten so günstig und zuverlässig wie möglich tun. Informieren Sie sich auf den Websites oder in den Paket-Shops der Zustelldienste unbedingt, welche Konditionen gelten: Welche Verpackungen und Abmessungen sind zugelassen? Sind die Pakete versichert und wenn ja, bis zu welchem Wert? Gibt es eine Sendungsverfolgung? Wenn Sie Sperrgut verschicken oder etwas ins Ausland versenden wollen, werden Sie große Preisunterschiede bei den Paketdiensten bemerken. Hier lohnt sich ein Preisvergleich in jedem Fall. Ebenfalls einen zweiten Blick wert: Wohin wird ein Paket geliefert? Wo entstehen Preiszuschläge? Bei DPD kostet ein S-Paket, das Sie im Paketshop aufgeben und in einen Shop liefern lassen, 4,50 Euro. Soll es bei Empfänger oder Empfängerin zu Hause abgegeben werden, zahlen Sie 4,99 Euro. Auch Hermes bietet fürs an einen Paketshop adressieren, und nicht an eine Privatadresse, einen reduzierten Preis an.

Die Preise der Zusteller im Überblick

(Onlinepreise, Preise in den Shop können abweichen)

Zustelldienste

Die Preise von UPS berechnen sich nach Zonen, in die Sie liefern wollen, Gewicht des Pakets und das Zustelltempo. Für ein Paket innerhalb einer Zone (in Deutschland etwa) zahlen Sie mit dem UPS Standard-Tarif 12,50 Euro für ein 5kg-Paket. Weitere Infos finden Sie in der Preistabelleexternal.

Zustelldienste: Welcher Paketdienst liefert am schnellsten?

In der Regel benötigen Pakete bei allen Paketdiensten in Deutschland ein bis zwei Werktage. Versenden Sie in der Weihnachtszeit oder um Shopping-Events wie den Black Friday herum, kann es etwas länger dauern. Auch für Sendungen auf Inseln sollten Sie mehr Zeit einplanen. Wollen Sie ein bestimmtes Zustelldatum oder sogar den Zeitraum bestimmen, bieten viele Zustelldienste Sondertarife. Eine Zustellung am Samstag ist bei den Paketdiensten Standard – mit Ausnahme von GLS.

Welche Lieferoptionen habe ich?

Alle genannten Paketdienste bieten Ihnen die Möglichkeit zur Online-Frankierung. Diese drucken Sie entweder selbst aus und kleben Sie auf das Paket oder nehmen ihn als mobilen Paketschein per Smartphone mit in die Filiale und zeigen ihn dort vor. Die Mitarbeitenden scannen diesen ein und schon kann das Paket auf die Reise gehen.

Sie können die Pakete bei allen Zustelldiensten mit Ausnahme von GLS auch bei sich zu Hause oder im Büro abholen lassen. Dieser Service kostet immer extra. Die Sendung an Shops oder die Ablage in Postboxen ist bei allen Paketdiensten möglich und kostet manchmal sogar etwas weniger als die Zustellung an eine Wunschadresse. Aber Achtung: Nicht alle Paketgrößen werden in Shops oder Kästen abgelegt oder abgestellt. Auf Wunsch kann auch ein spezieller Ablageort bestimmt werden. Lesen Sie hier vorher genau die Bedingungen durch, denn zu Teil verzichten Sie dann auf Haftung.

Welchen Zustelldienst nutzen Online-Shops am häufigsten?

Laut einer Statista-Umfrage aus dem Jahr 2019 bei den 500 größten deutschen Online-Shops liegen diese Zustelldienste auf den ersten drei Plätzen:  

1. DHL – mit über 80 Prozent der Nennungen.  

2. Hermes – mit immerhin noch 20 Prozent der Nennungen.  

3. DPD wird von 17,5 Prozent der Versandhäuser genutzt. 
Mit 13,8 wird UPS wenig genutzt. Interessant: Die Möglichkeit „Click and Collect“, also die Abholung der Ware durch die Kundinnen und Kunden selbst, bieten 33,4 der Online-Shops an. GLS Germany und Amazon Logistics wurden in der Auflistung nicht genannt.

Welcher Zustelldienst ist Testsieger?

Der Paketdienst DHL wird in Tests meist gut bewertet, so zum Beispiel bei einem Experiment des Deutschen Instituts für Service-Qualitätexternal im Auftrag von ntv. Vier von fünf Paketen kommen laut dem Test unversehrt an und das innerhalb von durchschnittlich 1,8 Tagen. Mit etwas über drei Tagen benötigt Hermes hier schon länger – und 40 Prozent der Pakete sind beschädigt. Dazwischen liegt DPD mit 2,3 Tagen Lieferzeit und nur knapp 17 Prozent versehrter Kartons oder beschädigter Ware. Ähnlich urteilt auch Stiftung Warentest in einem etwas älteren Testberichtexternal. Wofür alle Paketdienste immer wieder in der Kritik stehen: die Arbeitsbedingungen. Hermes und DPD beschäftigen sogenannte Subunternehmer, die nach Zustellrate und nicht für ihre Arbeitszeit bezahlt werden – regelmäßige Pausen, Krankheitstage und Urlaub werden so oft vernachlässigt. 

Um einen Paketdienst zu bewerten, können Sie ganz unterschiedliche Kriterien ansetzen. Wichtig ist, dass Sie sich überlegen, welche für Sie persönlich am wichtigsten sind. Und Ihre Wahl hin und wieder überprüfen, wenn etwa Preis-Updates oder aktuelle Testberichte veröffentlicht werden. 
Übrigens: Sollten Sie Zustelldiensten skeptisch gegenüber stehen, trotzdem aber auf Online-Shopping nicht verzichten wollen, schließen Sie einfach bei Abschluss Ihrer Bestellung in einem unserer Partner-Shops unseren Käuferschutzexternal mit ab. Wenn dann bei der Zustellung etwas schief gehen sollte, greift das Trusted Shops Team ein und erstattet Ihnen den Kaufpreis ohne Widerrede zurück. Darauf können Sie sich verlassen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Andere beliebte Artikel

Kommentare

Vielen Dank!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt. Er muss jedoch zuerst genehmigt werden, bevor er angezeigt werden kann.

Greta
01.12.2021

Also mal ehrlich. alle deutschen Paketdienste nehmen ihre Aufgabe nicht sehr ernst. Schuld sind die Preischlachten, weshalb zuerst am größten Kostenfaktor gespart wird, den Löhnen. Die Fahrer, meist Ausländer, die dennoch zu diesen Dampinglöhnen "arbeiten". Es ist vollkommen normal, dass dadurch der Service leidet. Die Fahrer tricksen was das Zeug hält und lügen Vorsätzlich (Niemanden angetroffen, keine korrekte Adresse etc.) Ich würde gern etwas mehr bezahlen und dafür mein erwartetes Paken erhalten, ohne Ärger und Telefonate, Am Ende kostet das Paket, das nicht kommt, also doch mehr. Warum also nicht gleich mehr bezahlen um korekte Löhne zu gewährleisten mit denkenden Fahrern und einer dann zuverlässigen Lieferung?

Erik
02.09.2020

Seit UPS einen neuen Service für Kleinunternehmer eingerichtet hat, versende ich ausschließlich über UPS. Der Aufpreis ist mir die bisher zu 💯 1-Tages Lieferungen bisher und unbeschädigte Pakete wert. Via Packlink oder Jumingo liefert UPS weltweit (Österreich 7eur, CZ 8eur, BENELUX 8€). für 14eur netto sogar nach Japan immer inkl. zuverlässiger Abholung. Das sind Kampfpreise bis auf innerhalb DEs.

Kallisti
02.09.2020

Ich bin mit HERMES seeehr zufrieden und bin bei Online-Einkäufen froh, wenn dort HERMES als Zusteller angeboten wird. "Meinen" Fahrer habe ich schon ca. 15 Jahre und da hat sich schon eine kleine persönliche Vertrautheit eingestellt. Immerhin ist das für mich als 81-jährige Dame äußerst wichtig. An 2. Stelle steht bei mir DHL - wo ich aber schon häufiger Probleme hatte, da immer neue Fahrer kommen und häufig nur Benachrichtigungen in den Briefkasten geworfen werde, so dass man ggf. gezwungen ist, das Paket in einem Shop abholen zu müssen!!! - Weil auch die bitte zur nochmaligen Zustellung häufig eben auch nicht klappt!!!

Bernhard Bartels
02.09.2020

GO! schnell zuverlässig,freundliche Mitarbeiter, und Sie schmeissen das Paket nicht im Flur oder geben es woanders ab.

Cinderella
02.09.2020

Das Personal ist immer sehr freundlich und hilfsbereit, wenn man sein Hermes Päckchen verschicken möchte. In unserer Tankstelle zumindest.

Cinderella
02.09.2020

Ich mag Hermes am liebsten. Versende selbst nur mit Hermes. Ich muss nur ca.30 Meter zur Tankstelle laufen,kann auch sonntags Pakete abgeben. Vorher hole ich mir den QR Code zum versenden.

DHL
02.09.2020

Von DHL kommem die Pakete sicher bei uns an. Hermes liefert überhaupt nicht bei uns aus. Die Firma ignoriert uns. Das ist unverschämt, denn die Ware die über Hermes ausgeliefert wird, kommt bei uns nicht an.

Karl Berndorff
02.09.2020

DHL ist unzuverlässig Expressendung wurde am 17.6 angeliefert wir waren aber leider nicht zuhause .da DHL vorher nicht avisiert .-- Nach Vereinbarung dann am 21 . -Termin von DHL nicht eingehalten-- dan versprochen am 22 6, .--Bin gespannt ob es klappt--
Haben vor ca. 14 Tagen ein versichertes Einschreiben an`" Mytheresa" nach Frankfurt gesandt auch dieses Paket ist dort nicht angekommen DHL ist nicht im Stande einen Postauftrag zu erledigen !!

Birgit
02.09.2020

Die Paketdienste mit " 0 " zu bewerten finde ich sark untertrieben! Ich ärgere mich auch oft genug - im 1. Moment - aber möchten Sie den Job machen?! Die Fahrer - alle - stehen unter Zeit- und Parkstress! Da kann es Unregelmäßigkeiten geben, deshalb muss man aber nicht "unter die Gürtellinie" gehen! Ich schwanke zwischen 2 und 4 und 5 wird dabei niemals jemand erreichen! (heute von Hermes ein
Paket " 4 "! Meistens eher " 2 "

Birgit
02.09.2020

...das ist eine schwierige Frage! 100 % kann man nicht zufrieden sein! Jeder Paketdienst hat Vor- und Nachteile und "ärgern" kann man sich über jeden mal! Ich bevorzuge DHL, aber nur weil Post und Packstation in der Nähe ist! Es kommt aber auch bei denen mal vor, dass mein Paket zu irgendeiner anderen, umständlich zu erreichender Packstation gebracht wird, obwohl die Post neben"meiner" Packstation ist!? Aber Hermes und DPD müssen auch mal liefern! Nobody is perfekt!

Kennen Sie schon unsere gesamte Themenwelt Tipps & Tricks?

Jetzt Themenwelt Tipps & Tricks entdecken