papierkram.de- Logo - Bewertungen

papierkram.de
Bewertungen:

205 Bewertungen in den letzten 12 Monaten436 Bewertungen insgesamt  

4,65
Sehr gut

Gütesiegel
Gültig

mit Käuferschutz
Digital Trust ist unsere Mission. So funktionieren Bewertungen bei Trusted Shops.

Relevanteste positive Bewertung

30.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Belegfolge könnte angepasst werden -> 1-Angebot, 2-Auftragsbestätigung (mit möglichen Änderungen gegenüber dem Angebot), 3-Lieferschein (mit Möglichen Änderungen gegenüber der Auftragsbestätigung), 4-Rechnung (mit möglichen Änderungen gegenüber dem Lieferschein) Jeder Folgebeleg sollte den Vorbeleg schließen Dazu wünsche ich mir eine Angeboterstellung mittels der Andruid App.

Relevanteste negative Bewertung

29.02.2024
 Verifizierte Bewertung
Exzellenz erkennt man an den Details. Das ist hier nicht anders. Grundsätzlich finde ich papierkram sehr ansprechend: Ich mag ein eher schlichtes, aber funktionales und leicht verständliches Design, ich finde auch die Möglichkeit gut, direkt Zeiten für Projekte zu erfassen und die später in die Rechnung übernehmen zu können. Was mich allerdings richtig stört, ist die sehr rudimentäre Belegerkennung, da hatte ich mir erheblich mehr versprochen (andere können auch mehr!). Bei mir wird bestenfalls der Betrag einer gescannten Rechnung erkannt, der USt-Satz gar nicht (fehleranfällig bei Übernahme), Kontaktdaten oder Bankverbindung nie - und ich hatte auch schon einen falsch gelesen Betrag. Das finde ich sehr schwach. Der kontaktierte Support hat mir mitgeteilt, dass die Texterkennung ausgebaut werden solle, aber ohne zeitlichen Bezug. Ein weiterer Punkt stört mich ebenfalls sehr: Die Zuordnung von Konten ist nur im SKR 03 möglich. Ich habe weder die Möglichkeit gefunden, ein Konto hinzufügen zu können oder nicht benötigte auszublenden. Leider fehlen zudem einzelne Konten, zum Beispiel für Beiträge (z.B. zu Berufsverbänden). Hier ergab meine Nachfrage einen Hinweis, man solle die Aufwendungen unter "sonstiges" buchen. Das ist weder buchhalterisch richtig, zudem werden unnötig viele Kosten als "sonstig" abgetan, was die spätere Arbeit mit den Zahlen unnötig erschwert. Ähnlich beim Erfassen von Rechnungen, die schon erstellt worden waren bevor papierkram zum Einsatz kam (oder sonstigen Belegen). Hier sind die Auswahlmöglichkeiten zur Verbuchung ebenfalls extrem eingeschränkt - kenn ich so nicht, finde ich persönlich unpraktisch und ärgert mich. Ich überlege tatsächlich, ob ich mich aufgrund der genannten Mängel (und ein paar anderer ungenannter) langfristig für ein anderes Produkt entscheide, dass mir mehr Komfort, bessere Möglichkeiten und vor allem eine bessere Belegerfassung ermöglicht, daher teste ich parallel weiter und bleibe hier im Monatsabo - und hoffe, dass die papierkram Entwicklung große und gute Sprünge macht, weil ich die positiven Dinge schon zu schätzen weiß (und es die bei anderen zum Teil nicht gibt). Daher mein Fazit nach einigen Wochen Test und Betrieb: Durchaus brauchbar mit ein paar guten Ideen, im Detail aber Luft nach oben.
Digital Trust ist unsere Mission. So funktionieren Bewertungen bei Trusted Shops.

Bewertungen für papierkram.de

Filter
 Sortierung  
Relevanz
16.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
15.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
14.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
11.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
07.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
01.11.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
PR
Paul R.
Freyung
30.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
28.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
26.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
23.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
22.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
19.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
19.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
05.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
04.10.2023
 Verifizierte Bewertung
Bewertung melden
29.02.2024
 Verifizierte Bewertung

Brauchbar mit Luft nach oben

Exzellenz erkennt man an den Details. Das ist hier nicht anders. Grundsätzlich finde ich papierkram sehr ansprechend: Ich mag ein eher schlichtes, aber funktionales und leicht verständliches Design, ich finde auch die Möglichkeit gut, direkt Zeiten für Projekte zu erfassen und die später in die Rechnung übernehmen zu können. Was mich allerdings richtig stört, ist die sehr rudimentäre Belegerkennung, da hatte ich mir erheblich mehr versprochen (andere können auch mehr!). Bei mir wird bestenfalls der Betrag einer gescannten Rechnung erkannt, der USt-Satz gar nicht (fehleranfällig bei Übernahme), Kontaktdaten oder Bankverbindung nie - und ich hatte auch schon einen falsch gelesen Betrag. Das finde ich sehr schwach. Der kontaktierte Support hat mir mitgeteilt, dass die Texterkennung ausgebaut werden solle, aber ohne zeitlichen Bezug. Ein weiterer Punkt stört mich ebenfalls sehr: Die Zuordnung von Konten ist nur im SKR 03 möglich. Ich habe weder die Möglichkeit gefunden, ein Konto hinzufügen zu können oder nicht benötigte auszublenden. Leider fehlen zudem einzelne Konten, zum Beispiel für Beiträge (z.B. zu Berufsverbänden). Hier ergab meine Nachfrage einen Hinweis, man solle die Aufwendungen unter "sonstiges" buchen. Das ist weder buchhalterisch richtig, zudem werden unnötig viele Kosten als "sonstig" abgetan, was die spätere Arbeit mit den Zahlen unnötig erschwert. Ähnlich beim Erfassen von Rechnungen, die schon erstellt worden waren bevor papierkram zum Einsatz kam (oder sonstigen Belegen). Hier sind die Auswahlmöglichkeiten zur Verbuchung ebenfalls extrem eingeschränkt - kenn ich so nicht, finde ich persönlich unpraktisch und ärgert mich. Ich überlege tatsächlich, ob ich mich aufgrund der genannten Mängel (und ein paar anderer ungenannter) langfristig für ein anderes Produkt entscheide, dass mir mehr Komfort, bessere Möglichkeiten und vor allem eine bessere Belegerfassung ermöglicht, daher teste ich parallel weiter und bleibe hier im Monatsabo - und hoffe, dass die papierkram Entwicklung große und gute Sprünge macht, weil ich die positiven Dinge schon zu schätzen weiß (und es die bei anderen zum Teil nicht gibt). Daher mein Fazit nach einigen Wochen Test und Betrieb: Durchaus brauchbar mit ein paar guten Ideen, im Detail aber Luft nach oben.
Bewertung melden
Antwort von papierkram.de
01.03.2024
Vielen Dank für dein ausführliches Feedback - schade das es für deinen Anwendungsfall noch klemmt. Ich gebe deine Anregungen gerne an unsere Entwicklung weiter. Sowohl weitere Verbesserungen für die Belegerkennung als auch mehr Flexibilität bei den Konten.
02.01.2024
 Verifizierte Bewertung
Hatte erst das Free-Angebot. Buchhaltungstechnisch als Kleinunternehmer habe ich da noch keine feste Wahl getroffen. Das reichte ja erstmal. War soweit ganz zufrieden, leichte Übersicht, süßer Name. Fand ich ganz gut. Nach zahlreichen Lockangeboten, habe ich dann auch mal zu einem vergünstigten Jahres-Upgrade gegriffen. Bestellprozess, wie er halt überall ist: Aussuchen - in den Warenkorb - Preisübersicht - 1000 schon vorhandene Daten wieder reintackern - Ja, ich möchte wirklich das Upgrade zu dem "günstigen" Preis - JA, ich möchte WIRKLICH bestellen - JAAA ICH WILL. Nun denn. Nachdem man sich durch den üblichen Bestellprozess gehangelt hatte, kam auch die Rechnung schnell mit Email. Fein, das Ding nochmal geöffnet zur Überprüfung und war dann doch verwundert, das zu dem "Schnäppchen"-Preis ohne irgendwelche Vorwarnungen, Hinweise oder das es irgendwie im Warenkorb angezeigt wurde (vielleicht auch versteckt) die Mehrwertsteuer doch noch oben drauf kommt. Joa. Da war das Schnäppchen doch nicht mehr so gut. Also VORSICHT!
Bewertung melden
10.03.2024
 Verifizierte Bewertung
Ich bin Kommunikationsdesignerin und schaue auch professionell drauf. Ich finde, dass viele kleine Verbesserungen im UX/UI Design sehr helfen würden Papierkram sympathischer zu machen. ZB ein »Oje, da fehlt noch was« löst etwas ganz Ungutes aus. Besser wäre: »Gleich hast du es geschafft, jetzt noch …«. Die Mikroanimationen zB beim Anklicken von Reitern sind ganz unangenehm wabbelig, das müsste sich einfacher und sanfter anfühlen. Insgesamt gibt es auch viel zu viel Text an allen Stellen. Das wirkt überladen und vermittelt, dass Papierkram kompliziert ist. Dabei will die App doch nur eines: unser Leben vereinfachen! Das müsste an allen Touchpoints spürbar sein. Gerne mehr (auch konkrete Ideen) in einem persönlichen Feedback-Gespräch (01772753891). Ich glaube Papierkram ist auf einem guten Weg, aber tatsächlich: da ist Luft nach oben. Aus um sich gegen Lexware und Mono behaupten zu können
Bewertung melden
11.01.2024
 Verifizierte Bewertung
Vorsicht bei API Nutzung: das Kontingent zum Zugriff auf die API ist so absurd niedrig, dass man nur 166 Rechnungen für neue Kunden pro Monat darüber anlegen kann. Das wird in keinem Wort erwähnt, bevor man das Paket M kauft, grenzt also an Betrug. Support ist komplett uneinsichtig, ändert im Verlauf des Gesprächs über das Thema noch mehrfach die eigene Website, um vorzugaukeln, dass diese Konditionen vorher klar gewesen wären. Den einzigen Tipp, den man bekommt ist, das noch teurere Paket zu kaufen (mit dem man dann ganze 333 Rechnungen über die API erfassen kann, immer noch viel zu wenig). Die laut Website versprochene Möglichkeit, mehr Zugriffe dazu kaufen zu können, existiert überhaupt nicht. Kleinunternehmer aufgepasst: Umsatzsteuer, die auf innergemeinschaftliche Erwerbe angefallen ist, kann nicht sauber verbucht werden.
Bewertung melden
Antwort von papierkram.de
12.01.2024
Liebe Susanne, vielen Dank für dein Feedback - das tut uns Leid zu hören. Die API befindet sich aktuell noch im BETA Test, d.H. wir haben noch nicht alle Funktionen aktiviert und nehmen noch Änderungen an der API vor. Diese werden in den kommenden Wochen nach und nach verfügbar. Auf der API Seite in deinem Account werden alle Informationen angezeigt - also auch die verfügbaren Credits und der aktuelle Verbrauch dieser. Da man das Paket M jederzeit kostenlos testen kann sind auch diese Infos einsehbar. Unser Support hat wie beschrieben bereits zusätzlich weitere Ergänzungen auf unserer Webseite vorgenommen um dieses Klarer darzustellen., Die Credits sind dazu da, damit ein kleiner Kunde der nur 30-40 Rechnungen erstellt von einem günstigeren Preis profitieren kann. Große Kunden wie Du mit vielen hundert Rechnungen pro Monat müssen hingegen mehr zahlen.
20.02.2024
 Verifizierte Bewertung

Nicht für Privatpersonen! Diverse Rabattmodelle im 1.Jahr! Sehr unflexibler & unkulanter Service.

Bieten diverse Rabattmodelle an. Jedoch nur für "gewerbliche Nutzer" was von "papierkram" nicht näher definiert und in den AGB auf "Verbraucher" sowie "selbständige berufliche Tätigkeit" erweitert wird. Service reagiert auf Nachfrage / Bitte um die vom Unternehmen angebotenen günstigeren Rabattkonditionen im 1. Jahr sehr unflexibel. Nimmt lieber Vertragskündigung und hieraus folgend juristische Auseinandersetzung im kauf.
Bewertung melden
Antwort von papierkram.de
21.02.2024
Es dürfte einigermaßen einleuchtend sein, dass sich eine Buchhaltungssoftware, mit der Angebote, Rechnungen, UStVA und EÜR erstellt werden können, an gewerbliche Nutzer:innen richtet und nicht an Verbraucher:innen. So steht es auch in unseren AGB. Hier heißt es: "Odacer erbringt ihre Leistungen nicht für Verbraucher, sondern ausschließlich für die Zwecke der gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit des Kunden." Die Rabatte werden immer ganz klar und eindeutig kommuniziert. Ein Rabatt, der im ersten Jahr gilt, gilt eben nicht für die Weiterführung des Abos im Folgejahr. Nach der Verlängerung wird dann der volle Preis fällig. Wenn man das Abo nicht weiterführen möchte, kann man jederzeit kündigen.