Wenn man sich eine Sache für den langersehnten Urlaub nicht wünscht, dann vor Ort krank zu werden. Um wenigstens für den schlimmsten Fall gewappnet zu sein, sollte man die wichtigsten Medikamente in einer Reiseapotheke parat haben. 

Egal, ob man bloß innerhalb des Landes verreist oder das Weite sucht. Allergien, Insektenstiche und Sonnenbrände sind im Sommer keine Seltenheit. Deshalb sollte man immer die nötigsten Medikamente im Gepäck haben, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Gründe für eine Reiseapotheke

Man kann nie sicher sein, ob es am Urlaubsort Apotheken gibt und ob dort die adäquaten Arzneimittel erhältlich sind. Bevor man sich zusätzlich noch mit Verständigungsproblemen herumschlägt und im schlimmsten Fall gefälschte Arzneimittel erwirbt, bereitet man alles Nötige am besten noch vor Abfahrt/-flug vor. Gerade Personen, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, sollten dringend einen Vorrat bei sich haben und kein Risiko eingehen.

Das gehört in die Reiseapotheke

Ich habe hier die grundlegendsten Medikamente für die üblichen Krankheitsfälle zusammengesucht. Am besten wählt man für die Reiseapotheke Mittel aus, mit denen man bereits in Kontakt gekommen ist und gute Erfahrungen gemacht hat. Oder man lässt sich in seiner Apotheke des Vertrauens beraten. Abhängig vom Reiseziel solltest du dich außerdem informieren, welche Medikamente besonders wichtig sind.

Gegen Reiseübelkeit

Leider bergen Autofahrten und Flüge für manche Personen Unwohlsein. Wenn man bereits weiß, dass man diesbezüglich empfindlich ist, sollte man sich mit Tabletten gegen Übelkeit vorbereiten. So startet der Urlaub direkt entspannter.

Bei Allergien und Heuschnupfen

Für den Fall, dass man plötzlich von Heuschnupfen und Allergien geplagt ist, sind Antihistaminika unabdingbar. Diese erhält man in Form von Tabletten, für allergische Hautreaktionen kann man Salben verwenden und um der geschwollenen Nase und den juckenden Augen entgegenzuwirken, helfen Nasenspray und Augentropfen.

Schutz vor und Linderung nach Insektenstichen

Insektenstiche sind im Sommer meist vorprogrammiert. Meiner Erfahrung nach kann das Anti-Brumm-Spray vorbeugend schon mal Wunder bewirken und lässt fiese Mücken nicht zu nahe kommen.
Sollte es dennoch mal versagen, ist Fenistil-Gel das wohl bekannteste Mittel zur Linderung von Insektenstichen. Auch zur Kühlung von Verbrennungen ist es gut geeignet. Eine ähnliche Wirkung hat das COOLAKUT Stich & Sun Pflege-Gel. Letzteres ist zudem frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen sowie von Mineralölen und hautbelastenden Fetten.

Bei Sonnenbrand

Trotz hohen Lichtschutzfaktors und großer Vorsicht kann es mal zum Sonnenbrand kommen. Um dieses unangenehme Gefühl der brennenden Haut etwas zu beruhigen, kann ebenfalls das kühlende Gel Abhilfe bringen, welches im vorherigen Teil genannt wurde. Außerdem sollte man am besten noch ein After-Sun-Gel oder -Creme im Gepäck haben.

Weitere Kleinigkeiten

Die Basics, wie Pflaster, Verbandmaterial, Sonnencreme, Desinfektionsmittel, Schmerz- und Fiebermittel sollten natürlich auch immer in der Reiseapotheke vorhanden sein.

All-in-One Sets

Wem das Zusammenstellen einzelner Medikamente zu mühsam wird, kann in einigen Apotheken-Shops auch Sets, in denen alle nötigen Mittel enthalten sind, bestellen. Besonderheiten können dann noch separat besorgt werden.

In diesen Online-Apotheken erhältst du alle Medikamente