Bücher und E-Books online kaufen: Das sollten Sie bei Widerruf und Rücksendung beachten

Bücher online kaufen ist praktisch: Die Verfügbarkeit und die bequeme Lieferung sind zwei der größten Argumente. Doch wie steht es um Widerruf und Retourenmöglichkeiten?

© TierneyMJ/shutterstock

45 Prozent aller Buchkäufe laufen heute online ab, wie aktuelle Statistaexternal Umfragen zeigen. Doch habe ich hier eigentlich die gleichen Rechte wie beim Kauf im Einzelhandel? Wie sieht die Rückgabe von einem E-Book aus? Alle Fragen zum Thema Bücher und E-Books online kaufen hat unser Trusted Shops Rechtsexperte Dr. Carsten Föhlisch für Sie beantwortet.

Bücher und E-Books online kaufen: Gilt für E-Books ein Widerrufsrecht wie bei klassischen Büchern?

Dr. Carsten Föhlisch: Für klassische Bücher gilt ein Widerrufsrecht von 14 Tagen. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem persönlichen Erhalt der Ware. Grundsätzlich gilt das Widerrufsrecht auch für E-Books. Die 14-tägige Frist beginnt in diesem Fall aber im Moment des Vertragsschlusses. Das Widerrufrecht bei E-Books kann jedoch mit Beginn des Downloads erlöschen. Bei digitalen Gütern wie E-Books, die als Download gekauft werden, erlischt das Widerrufsrecht nämlich, wenn mit dem Download begonnen wurde und der Verbraucher zuvor ausdrücklich zustimmt, dass der Unternehmer vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Ausführung des Vertrages beginnt und seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der  Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Wer trägt bei der Rückgabe von klassischen Büchern die Rücksendekosten?

Dr. Carsten Föhlisch: Online-Händler können die Kosten der unmittelbaren Rücksendung der Ware vom Kunden verlangen, sofern sie den Verbraucher vor Abgabe der Bestellung über diesen Umstand informiert haben – z.B. im Rahmen der Widerrufsbelehrung. Schweigt der Händler zur Tragung der Rücksendekosten, so muss er diese tragen.

Kann ich Bücher zurücksenden, die ich bei einer Privatperson über einen Marktplatz wie eBay gekauft habe?

Dr. Carsten Föhlisch: Ein gesetzliches Widerrufsrecht gibt es in diesem Fall nicht, da es beim Online-Einkauf immer nur dann gilt, wenn der Verkäufer ein Unternehmer und der Käufer ein Verbraucher ist. Ob man also das Buch auch bei einem privaten Verkäufer zurückgeben kann, lässt sich nicht pauschal beantworten, da man in diesem Fall auf die Kulanz des privaten Verkäufers angewiesen ist. In vielen privaten Angeboten bei eBay findet sich aber der Hinweis, dass eine Rücknahme ausgeschlossen sei.

Kann ich E-Books verleihen?

Dr. Carsten Föhlisch: Wer E-Books im Internet kauft und herunterlädt, der erwirbt beim Kauf lediglich ein Nutzungsrecht. Das bedeutet: Im Gegensatz zum Kauf von einem physischen Buch besitzt der Käufer diese digitalen Güter nicht wirklich. Dieses Nutzungsrecht ist in der Regel an eine einzelne Person gebunden. Wer also ein E-Book herunterlädt und damit eine sogenannte Lizenz erwirbt, kann diese nicht einfach an einen Freund verleihen, weitergeben oder gar an jemanden verkaufen. Dazu muss man jedoch in die jeweiligen Lizenzbestimmungen schauen, um auf Nummer sicher zu gehen. Oftmals ist darin die Weitergabe ausgeschlossen, manchmal aber auch begrenzt erlaubt.

Übrigens: Seit dem 20. Mai 2019 wurde eine neue europäische Richtlinie für digitale Inhalte und Dienstleistungen ins Leben gerufen. Durch diese Richtlinie wurden die Rechte des Verbrauchers nun auch im digitalen Bereich gestärkt und eindeutig an die Gewährleistungsrechte bei mangelhaften Sachen angeglichen. Das bedeutet, dass Verbraucher die gleichen Rechte haben, wenn digitale Inhalte (Dateien), die sie online gekauft und heruntergeladen haben, defekt sind, wenn sie beispielsweise ihrer Beschreibung nicht entsprechen oder sich nicht wie vorgesehen benutzen lassen. Dann steht dem Verbraucher die volle Bandbreite an Gewährleistungsrechten wie bei mangelhaften Waren.

Bei mangelhaften E-Books (z.B. fehlende Seiten, Datei nicht lesbar, obwohl sie das sein soll, andere Datei/anderer Inhalt usw.) bedeutet das, dass Verbraucher künftig – wie beim Kauf normaler Bücher – direkt den Umtausch der Datei verlangen können. Wenn das nicht klappt, sollte der Kaufpreis zurückerstattet oder gemindert werden. Wohl gemerkt – Gewährleistungsrechte sind nicht mit den Widerrufsrechten (s.o.) zu verwechseln. Der Widerruf dient nicht der Mängelbehebung, sondern hat zum Zweck, dem Verbraucher die Möglichkeit zu geben, wie im stationären Einzelhandel eine Sache auszuprobieren und zurückzugeben, wenn er sie nicht behalten möchte.

Wir wünschen alle Leseratten grenzenloses Lesevergnügen!

Die neuesten Magazinartikel immer direkt in Ihr Postfach erhalten?

Der erste Schritt Ihrer Anmeldung war erfolgreich.

Wichtig: Um Ihre Anmeldung abzuschließen, öffnen Sie bitte die E-Mail mit dem Betreff „Bestätigen Sie jetzt Ihre Newsletter-Anmeldung“ in Ihrem Postfach und klicken Sie auf den blauen Button. Erst dann können wir Sie regelmäßig informieren.

Herausgeber: Trusted Shops GmbH | Hinweis zu unserer Datenschutzerklärung | Abmeldung jederzeit möglich

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ihre Meinung interessiert uns!

Bitte beachten Sie, dass wir Kommentare, die Links oder persönliche Daten beinhalten, nicht freigeben können.

Kaufen Sie Bücher online?

Vielen Dank!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt. Er muss jedoch zuerst genehmigt werden, bevor er angezeigt werden kann.

sortieren nach: Datum absteigend
Lemongrass
23.08.2022

Moin,
Ich hätte eine Frage zum Widerrufsrecht bei Online Bücherkauf über Verkaufsplattformen von einem gewerblichen Händler.
Im konkreten Fall möchte ich ein Buch sofort nach Erhalt zurückgeben,
Der Händler schreibt in seinen mehrseitigen Widerrufs - und Rückgabe Modalitäten : Bei angenommenen Rücksendungen aus Lieferungen werden 10% vom Nettopreis für entstandene Kosten von der Gutschrift abgezogen.
Ich kaufe jedes Jahr als Privater Konsument und Sammler Dutzende Bücher. Davon gebe ich auch manche zurück. Eine derartige Klausel habe ich noch nie erlebt.
Meine Frage : Ist diese Klausel rechtlich gesichert oder kann ich den Anbieter bei der Verkaufsplattform ( es handelt sich in diesem Fall um Booklooker ) melden.
Freue mich über klärende Antworten. Vielen Dank und beste Grüße.
Lemongrass

Simon vom Trusted Shops Team
24.08.2022

Hallo, danke für Ihr Interesse und Ihre Frage. Leider können und dürfen wir Ihnen hier auf unserem Magazin keine Rechtsberatung leisten. Den Kontakt zur Plattform zu suchen, ist aber sicher eine gute erste Maßnahme. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Lösung Ihres Problems. Bleiben Sie sicher. Beste Grüße, Simon vom Trusted Shops Team

Bücherwurm
02.09.2020

Ich lese überwiegend Bücher, schon wegen des haptischen Gefühls und ich kann vor- und zurückblättern.
Im Urlaub, Krankenhaus o. ä. hat das E-Book allerdings schon Vorteile: Größe und Gewicht.

Booklyn
08.02.2019

Mir stellt sich folgende Frage: Was passiert mit meinem bezahlten und heruntergeladenen E-Book, wenn der Händler das E-Book aus seinem Verkaufsprogramm nimmt oder wenn es aus anderen Gründen nicht mehr verkauf wird. Also wie bei der Printausgabe, wenn einfach keine neuen Exemplare mehr vom Verlag herausgegeben werden.
Da ich die Datei dann ja immer noch auf meinem Reader habe, gehört sie mir noch, darf ich sie noch lesen? Kann/darf der Händler z. B. über ein Cloud die Datei auf meinem Gerät löschen/sperren?

Wohlgemerkt, mir geht es nicht um verschenken, ausleihen oder weiterverkaufen. Ich will lediglich wissen, ob ich für mich selbst weiterhin das E-Book besitze bzw. die Leselizenz behalte.

Katharina
09.01.2019

Hallo, wie ist es wenn ich ein klassisches "Buch" (wobei es eig. nur ein Magazin ist) versiegelt in Folie war, und ich danach den Vertrag widerrufe?
Das "Buch" ist noch immer wie neu weil ich es nur einmal druchgeblättert hatte.
Hab ich Anspruch auf Erstattung?
Nach § 312g Widerrufsrecht Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)
-Verträge zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde

Svenja Richter
09.01.2019

Hallo Katharina,

am besten lesen Sie hierzu einmal in den AGB bzw. den Versandbestimmungen des Shops nach. Sollte es beim Widerruf/der Rückgabe Einschränkungen geben, sollten diese dort aufgeführt sein.

Freundliche Grüße
Svenja Richter

Rita Heger
26.02.2018

Ich lese sowohl als auch, allerdings bevorzuge ich Fachliteratur als Buch 😉

Peter
25.02.2018

Ich bevorzuge zwar auch E-Books, weil es halt praktisch überall mitzunehmen ist, aber rein Rechnerisch ist das E-Book eine Mogelpackung (regelrechter Schwindel). Es ist nur geringfügig billiger als die gedruckte Ausgabe, und man besitzt nur eine Lizenz zum lesen

Kennen Sie schon unsere gesamte Themenwelt Tipps & Tricks?

Jetzt Themenwelt Tipps & Tricks entdecken