Voice Search: So erleichtert die Sprachsuche Ihren Alltag

Erfahren Sie, was hinter der Technologie von Sprachsuchen steckt und wie diese uns in Zukunft den Alltag erleichtern kann. 

Die sogenannte Voice Search wird immer beliebter. Eine 2019 von SPLENDID RESEARCHexternal veröffentlichte Umfrage hat ergeben, dass 60% von 1.006 Befragten schon einmal ein Gerät mit Hilfe einer Sprachsteuerung bedient haben.

„Siri, wie wird das Wetter morgen?“, „Ok Google, was ist der kürzeste Weg nach Hause?“ – im Laufe des Jahres 2020 werden knapp die Hälfte aller Smartphone-User Voice Search nutzen. Fragen wie diese werden dann nicht mehr eingetippt, sondern direkt mündlich an ein entsprechend fähiges Gerät gestellt.

Voice Search – zu Deutsch: Sprachsuche – bezeichnet den Vorgang, eine Online-Suchanfrage per Sprache zu tätigen oder ein Gerät per Sprache zu steuern.

Der größte Unterschied zur Suche oder Steuerung per Tastatur: Statt mehrere Keywords zu suchen, stellen Sie bei der Voice Search Fragen und treten in einen Dialog mit dem Gerät Ihrer Wahl.
Die Basis der Voice Search bildet das „Natural Language Processing“ (NLP), also eine Künstliche Intelligenz. Um eine Sprachsuche auszulösen, hilft Ihnen eine Sprachassistenz. Am bekanntesten sind wohl „Alexa“ von Amazon, „Siri“ von Apple und „Ok Google“ von Google. Diese Software wiederum ist an ein Gerät oder eine Gruppe von Geräten gebunden.

Auf welchen Geräten kann ich die Voice Search nutzen?

Sprachassistenten funktionieren auf Smartphones, Tablets und Computern, aber auch Navigationsgeräten, Fernsehern (Smart-TVs) und Smart Speakern wie dem Amazon Echo oder dem Google-Home-System.

Was kann ich per Voice Search steuern?

Per Voice Search können Sie unterschiedliche Dienste auf Ihrem Gerät ansteuern. Stellen Sie eine Informationsfrage („Wie teuer ist Benzin gerade?“), wird diese von einer Suchmaschine beantwortet. Sie können per Sprachsteuerung aber auch Routen erfragen, Kontakte anrufen lassen oder ein Lied oder eine Playlist abspielen lassen. Außerdem können Sie sich per Voice Search auch einen Wecker stellen oder eine Erinnerung einrichten. In diesen Fällen öffnet die Sprachassistenz Apps oder Programme auf einem Ihrer smarten Geräte.

Übrigens: Sogar Online-Shopping können Sie per Voice Search betreiben, Experten nennen das dann Voice Commerce.

Was suchen Menschen per Voice Search am häufigsten?

Die Sprachsuche wird am häufigsten zu Hause genutzt. Jedoch nehmen mobile Voice Searches zu Geschäften, Lokalen oder Aktivitäten mithilfe des erfassten GPS Standortes „in der Näheexternal“ mehr und mehr zu.

Den Daten von Adobe Analyticsexternal zufolge werden besonders häufig Musiktitel gesucht und per Sprachsteuerung abgespielt, danach folgen Wetterbericht, die Beantwortung von Scherzfragen, Online-Suchen, News-Abfragen und Wegbeschreibungen.

Warum sollte ich Voice Search nutzen?

Erinnern Sie noch die Zeiten, in denen Sie sich fragten, warum Sie eigentlich ein Smartphone benötigen sollten? Ähnliches erleben wir aktuell mit der sprachgestützten Web-Suche. 60 Prozent der Deutschen stehen laut einer Befragung zur Nutzung von Sprachassistentenexternal der Technologie skeptisch gegenüber. Und immerhin jeder Fünfte löst mindestens einmal wöchentlich eine Sprachsuche aus.

Die Top 3 der Argumente für Voice Search:

Voice Search funktioniert quasi im Vorbeigehen

Eine Aktivierung Ihres Sprachassistenten oder ein Fingertipp auf Ihr Smartphone oder Wearable reichen in der Regel aus und schon können Sie Ihre Frage stellen, eine Erinnerung einstellen oder eine Telefonnummer wählen lassen. Gerade, wenn Sie viel unterwegs sind, kann Ihnen die Voice Search den Alltag erleichtern.

Eine Sprachsuche liefert schnelle Ergebnisse

In unserer schnelllebigen Welt nicht zu unterschätzen: Die Voice Search liefert zügig Ergebnisse. Und spart Ihnen so Zeit.

Voice Search ist inklusiv

Eine Sprachsuche auszulösen, ist kinderleicht. Und vereinfacht den Alltag vieler Menschen, die wegen einer körperlichen oder geistigen Einschränkung Probleme mit dem Schreiben haben.

Nutzen Sie selbst regelmäßig die Dienste eines Sprachassistenten, stellen Sie schnell fest: Einfache Anfragen wie nach dem Wetter beantwortet Ihnen die Software in der Regel sehr präzise und zuverlässig. Werden Ihre Fragen komplexer, steigt die Voice Search oft aus und liefert keine zufriedenstellenden Ergebnisse mehr. Woran das liegt? Zum einen daran, dass viele Websites noch nicht auf Voice Search optimiert sind, die sonst zuverlässig Antworten auf klassisch eingetippte Fragen liefern.

Der andere maßgebliche Grund ist, dass die Sprachassistenten noch dazulernen müssen. Je mehr Anfragen Sie Ihrem Voice-Search-Gerät stellen, desto besser wird es in Zukunft auf diese reagieren und Sie mit der richtigen Antwort versorgen oder der gewünschten Anwendung verknüpfen.

Experten sind sich einig, dass die Voice Search noch einige Sprünge nach vorn machen und besonders im Smart-Home-Umfeld in Zukunft unseren Alltag erleichtern wird. Sie wollen bei Trend-Themen wie diesen auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter und lesen Sie regelmäßige Updates zu digitalen Neuerungen.

Die neuesten Magazinartikel immer direkt in Ihr Postfach erhalten?

Der erste Schritt Ihrer Anmeldung war erfolgreich.

Wichtig: Um Ihre Anmeldung abzuschließen, öffnen Sie bitte die E-Mail mit dem Betreff „Bestätigen Sie jetzt Ihre Newsletter-Anmeldung“ in Ihrem Postfach und klicken Sie auf den blauen Button. Erst dann können wir Sie regelmäßig informieren.

Herausgeber: Trusted Shops GmbH | Hinweis zu unserer Datenschutzerklärung | Abmeldung jederzeit möglich

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Ihre Meinung interessiert uns!

Bitte beachten Sie, dass wir Kommentare, die Links oder persönliche Daten beinhalten, nicht freigeben können.

Vielen Dank!

Ihr Kommentar wurde erfolgreich übermittelt. Er muss jedoch zuerst genehmigt werden, bevor er angezeigt werden kann.

Kennen Sie schon unsere gesamte Themenwelt Inspiration & Trends?

Jetzt Themenwelt Inspiration & Trends entdecken