Wir dürfen selbst darüber entscheiden, wann wem welche Daten zu welchem Zweck übermittelt werden. Auf Ebene der Europäischen Union wird der Datenschutz ausdrücklich als Grundrecht anerkannt. Zur Erinnerung daran findet jedes Jahr am 28. Januar der Europäische Datenschutztag statt. 

Wann findet der Europäischer Datenschutztag statt?

Seit 2007 findet jedes Jahr am 28. Januar der Europäische Datenschutztag statt. Das Datum wurde deswegen gewählt, weil am 28. Januar 1981 die Europäische Datenschutzkonvention verabschiedet und 1985 in Kraft trat.

Was ist der Europäische Datenschutztag?

Mit der Konvention haben die Mitgliedstaaten des Europarates ein einheitliches Datenschutzniveau ins Leben gerufen. Der 28. Januar soll im Rahmen des Europäischen Datenschutztages die Wichtigkeit des Themas in den Vordergrund stellen. Denn unsere personenbezogenen Daten sind schützenswert. Jedes Jahr am 28. Januar sollen die Bürgerinnen und Bürger auf das Thema aufmerksam gemacht und dafür sensibilisiert werden.
Und doch gehen so viele Menschen mit ihren Daten zu sorglos um. Eine aktuelle Trusted Shops Umfrage zeigt, dass jeder 5. mit wenig Vertrauen im Netz shoppt und Angst vor Datenmissbrauch hat *.

Mit Trusted Shops mehr Sicherheit im Internet

Aber was tun gegen den Datenmissbrauch? Unser Experte Dr. Carsten Föhlisch hat fünf wichtige Tipps.

Persönliche Daten nicht leichtfertig angeben

Niemals mehr preisgeben, als unbedingt notwendig ist. Nur so kann man vermeiden, dass Daten in falsche Hände gelangen.

Keine unverschlüsselten Daten übertragen

Vor dem Senden der Zahlungsdaten immer prüfen, ob im Browserfenster ein Schloss-Symbol bzw. ein „https“ in der URL angezeigt wird. Das Symbol zeigt eine verschlüsselte Datenübertragung an.

Unseriöse Online-Shops erkennen

Nicht nur bei Online-Shops unbedingt auf Impressum, vollständige Anbieterkennzeichnung sowie auf vollständige Informationen zu Widerruf, Versandkosten und Zahlungsmethoden achten.

Passwörter niemals auf öffentlichen PCs speichern

Passwörter werden über sogenannte Cookies gespeichert, die auf dem Computer abgelegt werden. Vergisst du am Ende die Cookies zu löschen, wird der nächste Computernutzer automatisch mit deinem Account angemeldet.

Allgemeine Geschäftsbedingungen erst lesen, dann zustimmen

AGB und die Datenschutzerklärungen bei der Anmeldung immer durchlesen. Denn nur so weißt du, was mit deinen Daten geschieht.

Wer trotz aller Vorsicht auf Nummer sicher gehen möchte, der kann sogenannte Identitätsschutz-Tools nutzen. Ich wünsche allen sicheres Surfen und Shoppen!

*Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2027 Personen zwischen dem 06.12.2017 und 08.12.2017 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.