Krippen sind eine nicht wegzudenkende Tradition in der gesamten christlichen Welt. Die Figuren erzählen uns ihre Geschichte über die Nacht der Geburt des kleinen und Mensch gewordenen Sohn Gottes.

Weihnachtskrippen wecken Emotionen

Alle Weihnachtskrippen haben eines gemein: Sie zeigen die Geburtsstunde des Jesuskindes im Stall von Bethlehem. Um den zur Babywiege umfunktionierten Futtertrog stehen Maria und Josef, im Hintergrund auch ein paar Stalltiere wie Lämmer oder Esel. Und die heiligen drei Könige dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen.

So ist es auch in meiner Erinnerung, wenn ich an die Weihnachtskrippe in meinem Elternhaus denke. Der Stall in Miniaturform war aus Holz, die Balken waren aus kleinen Eichenästen verleimt. Über dem Eingang hing eine kleine Laterne, die mit einer Batterie betrieben orange-rot flackerte. In dem Futtertrog auf ein bisschen Heu lag das kleine Jesuskind und wurde von den Eltern und Besuchern des Stalls bewundert. Jedes Jahr wurde unsere Weihnachtskrippe in der Vorweihnachtszeit auf einem kleinen Beistelltischchen aufgebaut.

Hochwertige Krippen von lignoma.de

Die kleinen Figuren in dem Häuschen sind für Kinder so verführerisch wie ein Puppenhaus, mit dem man sofort spielen möchte. Leider ist so ein „Krippenspiel“ bei den meisten Krippenbesitzern nicht erwünscht. Denn viele Weihnachtskrippen sind richtige Familienerbstücke, die nur einmal im Jahr zum Vorschein kommen und für viele Generationen in der Familie etwas ganz Besonderes sind.

Mit etwas Glück können Sie bald eine traditionelle und hochwertige Weihnachtskrippe in Ihrem Zuhause aufstellen, an der selbst Ihre Enkel und Urenkel noch viel Freude haben werden. Gewinnen Sie jetzt eine handgeschnitzte Weihnachtskrippe aus dem Südtiroler Grödnertal!

Handgeschnitzte Krippen aus dem Südtiroler Grödnertal

Die Holzschnitzkunst im Südtiroler Grödnertal ist bereits seit 350 Jahren bekannt. Aus dieser Region, genauer gesagt aus St. Christina, kommt der Familienbetrieb hinter dem Onlineshop lignoma.com.

„In jeder unserer Figuren steckt ein Stück Grödner Natur und Geschichte und wir sind stolz darauf, eine so schöne Tradition weiterzuführen.“

Mehr als 300 verschiedene Modelle umfasst das hauseigene Sortiment. Die liebevoll von Hand geschnitzten Figuren sind so detailverliebt, dass man die Schönheit nicht nur sehen, sondern auch fühlen kann. Angefangen von der Körperhaltung, jedem einzelnen Faltenwurf des Gewandes, über Gestik und Mimik bis hin zum Blick — jede Figur ist ein Stück meisterliche Handwerkskunst.

„Viele unserer Kunden geben die Schnitzereien aber auch direkt an die nachkommende Generation weiter, die mit den Holzfiguren und Krippen wunderschöne Erinnerungen verbindet.“

Das Besondere an den Krippenfiguren von lignoma.com sind nicht nur die liebevollen Details, die man in der Mimik und der Bemalung erkennen kann, sondern auch die Wahlmöglichkeit zwischen unterschiedlichen Hölzern, Größen und Ausführungen. Die drei beliebtesten Krippen stelle ich Ihnen nun vor:

Südtirol-Krippe

Zur originalen Südtirol-Krippe gehören 35 handgeschnitzte Holzfiguren. Die Holzarten sind Ahorn (bis 25 cm), Linde (ab 10 cm) und Zirbelkiefer (von 10 cm bis 20 cm). Die Tiere der Südtirol-Krippe erinnern mich wegen ihrer realitätsnahen Details an die niedlichen Schleich-Figuren. Mit den vielen verschiedenen Figuren kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen. Aber natürlich muss man sich nicht direkt im ersten Jahr alle Figuren besorgen. Man kann einfach Jahr für Jahr sein Weihnachtskrippen-Szenario um weitere Figuren erweitern. Denn bei lignoma.com muss man garantiert keine Sorge haben, dass es die einmal gekauften Modelle irgendwann nicht mehr gibt.

Heimatkrippe

Eine weitere, sehr beliebte Krippe ist die original Heimatkrippe. Sie stammt aus Gröden in Südtirol und umfasst 58 handgefertigte Figuren, also noch mehr als die Südtirol-Krippe. Die Figuren der Heimatkrippe sind alle im traditionellen, bäuerlichen Stil und erinnern uns ein wenig an die teuren Goebel-Hummel-Figuren. Gerade bei den Kinderfiguren meine ich einen ähnlich niedlichen Stil erkennen zu können. Die verwendeten Holzarten sind Ahorn (bis 18 cm) und Lindenholz (42 cm). Auch hier gilt die Devise: Bauen Sie sich Ihre persönliche Wunschkrippe nach und nach auf. Zu den Basics gehört natürlich definitiv, wie immer, die heilige Familie. Um sie herum kann man nach Belieben Jahr für Jahr mehr Besucher scharen.

Artis-Krippe

Etwas anders als die traditionellen Krippen ist die Artis-Krippe. Denn während bei den Südtirol-Krippenfiguren die Gesichter der Figuren sehr detailliert und fein geschnitzt sind, sind die Kennzeichen der Artis-Figuren gerade und glatte Linien. Die 33 Figuren sind durch ihre weichen, glatten Formen echte Handschmeichler und haben den modernsten Touch unserer hier vorgestellten Dreierreihe. Die Figuren sind aus Ahorn handgeschnitzt, für die größeren Figuren wird Lindenholz verwendet. Besonderes Highlight: Das Jesu-Kind kann sowohl in der Futterkrippe, als auch im Schoß von Maria liegen.

 

Das sagen Kunden zu lignoma.com